RUDERN

Würzburger Quartett legt sich bei der WM in die Riemen

Drei Sportler des ARCW und eine Sportlerin des WRVB gehen bei der Weltmeisterschaft in Rotterdam an den Start.
Rudern
Olympia ist noch nicht vorbei, da bittet der Ruder-Weltverband bereits zu den Weltmeisterschaften in den nicht-olympischen Klassen der Aktiven sowie allen Klassen bei der U 23 und der U 19 nach Rotterdam. Es ist das erste Mal in der langen Geschichte des Rudersports, dass gleich drei Titelkämpfe an einem Termin (21. bis 28. August) stattfinden, und so werden 1890 Sportler aus 70 Ländern um die Medaillen kämpfen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen