Fußball

Wer führt den WFV in die Zukunft?

2018 war kein leichtes Jahr für die Fans des Würzburger Fußballvereins. Foto: Heiko Becker

Es ist fast auf den Tag genau drei Monate her, da zwang die Mannschaft des Fußball-Bayernligisten Würzburger FV ihren Vorsitzenden Manuel Matterstock zum Rücktritt. Die Spieler trauten dem Polizeibeamten nicht zu, den Verein, der damals – Anfang November – kurz vor der Insolvenzstand, wieder in ruhigere Fahrwasser zu bringen. Mit Matterstock ging der "Vorstand Marketing" Matthias Zink. 

Bereits einen Monat vor Matterstock und Zink war Finanzvorstand Michael Hemmerich zurückgetreten. Die Wahl von dessen Nachfolger Peter Büttner sowie von Jürgen Roos, der den lange Zeit unbesetzten Posten des "Vorstand Sport" übernehmen sollte, war aufgrund eines formalen Fehlers bei der Einladung zur Mitgliederversammlung nicht gültig. So verblieben vom im Oktober 2017 gewählten fünfköpfigen Team im Herbst 2018 nur noch die Vorstandsmitglieder Oliver Heilmann (Jugend) und Harald Breunig (Liegenschaften). 

Der im Oktober 2017 gewählte Vorstand des Würzburger FV: (von links) Oliver Heilmann, Herbert Breunig, Matthias Zink, Manuel Matterstock und Michael Hemmerich. Foto: Carolin Münzel

Nach Matterstocks Rücktritt am 16. November 2018  hatte der WFV laut Vereinssatzung drei Monate Zeit, von den Mitgliedern einen neuen Vorstand wählen zu lassen.  Mit dem Termin für die Mitgliederversammlung an diesem Donnerstag, 14. Februar 2019, haben die Verantwortlichen diese Frist nahezu komplett ausgereizt.

Medienvertreter nicht eingeladen

Medien sind – anders als es bisher üblich war –  nicht zu der Versammlung eingeladen. "Es gibt viele Ängste und Gerüchte, Forderungen und Spekulationen – das wollen wir erst einmal alles intern klären", sagt Roland Metz, der momentan zwar kein offizielles Amt hat, aber nach wie vor sehr eng im Verein verankert ist: "Ich hoffe, dass dann nicht rumgedruckst wird und jeder sagt, was er zu sagen hat."

Zu den wohl heißesten Gerüchten, die dieser Tage kursieren, gehört jenes, dass Matterstock erneut für das Amt des WFV-Vorsitzenden kandidieren will. "Davon weiß ich nichts", sagt Metz. Matterstock erklärt auf Nachfrage: "Kein Kommentar."

Laut Recherchen dieser Redaktion soll es allerdings ein Team geben, das künftig die Geschicke des Vereins leiten will: Neben Oliver Heilmann sollen das Jürgen Roos, Peter Büttner sowie die momentanen Wirtschafts- und Verwaltungsrat-Mitglieder Uwe Lehmann, Gerald Rudolph und Metz sein, der bis 2017 bereits als "Vorstand Finanzen" im Amt war und als heißester Kandidat für den Posten des Vorsitzenden gehandelt wird.

Diskussion über eine Umlage

Darüber hinaus gibt es zwei Punkte auf der Tagesordnung, die die Gemüter zusätzlich erhitzen dürften. Zum einen soll über eine Umlage für den finanziell nach wie vor klammen Verein gesprochen werden. Bei der letzten WFV-Versammlung im Dezember 2018 wies der Würzburger Anwalt Alexander Stahl, der bei der Abwendung der drohenden Insolvenz geholfen hatte, ausdrücklich darauf hin, dass der Klub zwar momentan liquide, es aber unabdingbar sei, Kosten zu reduzieren. Mit einer Umlage will der WFV nun erst einmal zumindest die Einnahmen erhöhen.

Wird der Vorstand diesmal entlastet?

Noch brisanter dürften die Wirren um Zahlungen an den Sportartikel-Hersteller"Uhlsport" sein. Der Vorstand war bei der letztenMitgliederversammlung im Dezember 2018 für das vergangene Jahr nicht entlastet worden, weil unklar blieb, warum  an den neuen Ausrüster neben den vertraglich vereinbarten Summen rund 18 000 Euro flossen. Der Ausrüstervertrag, der dem Wirtschafts- und Verwaltungsrat nicht vorgelegt worden war, obwohl dies laut Satzung notwendig ist, sieht vor, dass der WFV jährlich für einen bestimmten Betrag Ware abnimmt. Warum darüber hinaus 18 000 Euro gezahlt wurden, habe sich auf die Schnelle nicht klären lassen, hatte Stahl im Dezember gesagt – und eine Klärung bis zur nächsten Versammlung versprochen. Also bis zu diesem Donnerstag.

"Wir gehen davon aus, diesmal alles auf- und erklären zu können", sagt Metz. Alle Beteiligten – darunter die ehemaligen Vorstandsmitglieder Matterstock und Zink – hätten an der Aufklärung mitgewirkt. 

Rückblick

  1. WFV in Eltersdorf chancenlos
  2. Der WFV und seine Bank-Probleme
  3. Spektakulär: WFV siegt in doppelter Unterzahl
  4. Würzburger FV: Laufwunder Paul Obrusnik
  5. Würzburger FV: Jürgen Roos tritt als Sportvorstand zurück
  6. Der WFV gewinnt deutlich in Bamberg
  7. WFV gegen Bamberg: Ein Spiel ohne die Kapitäne
  8. Karlburg macht es dem WFV schwer
  9. Fabio Bozesan startet beim WFV durch
  10. Würzburger FV: Chancenlos beim Primus
  11. WFV-Trainer Göbel: „Verlieren ist ausdrücklich erlaubt!“
  12. Sieben! WFV-Kantersieg gegen Viktoria Kahl
  13. Würzburger FV: Schwarze Zahlen folgen auf rote Bilanzen
  14. Erstes Remis für den Würzburger FV
  15. WFV fährt mit Respekt zum Traditionsduell
  16. Das Glück ist dem WFV wieder hold
  17. Erik Schnell-Kretschmer strebt nach Konstanz
  18. Unnötige Niederlage für den WFV
  19. Schafft der WFV den Sprung in die obere Tabellenhälfte?
  20. Der Würzburger FV stoppt seinen Abwärtstrend
  21. Keine Panik beim Würzburger FV
  22. Beginnt für den WFV eine Negativserie?
  23. Auftritt beim direkten Konkurrenten
  24. Der Würzburger FV verliert unglücklich mit 0:1
  25. WFV gegen Ansbach: Treffer zuhauf an der Mainaustraße?
  26. Der WFV verliert in letzter Sekunde
  27. Trainer Göbel sieht beim WFV große Schwächen
  28. Der WFV zu Gast in Sand: Gefeiert wird in jedem Fall
  29. Gefestigter WFV siegt verdient
  30. Der WFV beendet den Großbardorf-Fluch
  31. Großer Auftritt für WFV-Torwart Christian Dietz
  32. Herr Ganzinger, wären Sie auch zu den Kickers gekommen?
  33. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt
  34. Stefan Wasser ist zurück beim WFV
  35. Der WFV wehrt sich gegen Aubstadt tapfer
  36. Adrian Istrefi kickt jetzt für Eichstätt
  37. Moritz Lotzen ist der Dreh- und Angelpunkt des WFV-Spiels
  38. Vilzing ist für den Würzburger FV eine Nummer zu groß
  39. Jürgen Roos bittet um Unterstützung für den WFV
  40. Eltersdorf zeigt dem WFV die Grenzen auf
  41. Der WFV gibt Führung aus der Hand
  42. Dennie Michel reißt Würzburger FV mit
  43. Wie Berthold Göbel sein Ding durchzieht
  44. Aufgeweckter WFV verpasst knapp den Ausgleich
  45. Wohin geht die Reise des Würzburger FV?
  46. Fabio Bozesan spielt künftig für den WFV
  47. Beim WFV fehlt noch die Abstimmung
  48. WFV spielt auf Platz neun des Sachs-Stadions
  49. Höchberg bezwingt WFV im Testspiel
  50. Der WFV senkt seine Eintrittspreise auf das alte Niveau

Schlagworte

  • Zellerau
  • Carolin Münzel
  • Konkurse
  • Würzburger FV
  • Zink
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!