Basketball: Bundesliga

Würzburger Baskets: Der Kapitän ist wieder an Bord

Mit dem zuletzt erkrankten Cameron Wells geht s.Oliver Würzburg am Mittwoch in die richtungsweisende Partie gegen Bayreuth. Warum ein Sieg fast schon Pflicht ist.
Baskets-Kapitän Cameron Wells (hier im Hinspiel im Zweikampf mit Bayreuths Bastian Doreth) wird am Mittwochabend wieder mittun können. Foto: Heiko Becker

Basketball-Bundesliga:

s.Oliver Würzburg - medi Bayreuth

(Mittwoch, 19 Uhr, s.Oliver Arena)

Denis Wucherer schaltete dann mal wieder in den ihm eigenen lakonisch-süffisanten, bisweilen auch sehr ironischen, auf jeden Fall in den meisten Fällen genauso informativen wie sehr unterhaltsamen Modus. Der 46-Jährige stand also am Samstagabend im ersten Stock der Volkswagen-Halle in Braunschweig, und angesprochen auf die zwei jüngsten Partien, die beide - aus ganz unterschiedlichen Gründen - irgendwie doch sehr merkwürdige Verläufe genommen hatten, sagte er: "Das Spiel in München war sehr langsam und defensiv-orientiert. Das heute in Braunschweig war schneller und offensiv-orientert." Dann grinste er fast schon lausbubenhaft und meinte: "Wir haben beide verloren."

Selbstverständlich war er nicht erfreut darüber, man darf auch davon ausgehen, dass er sogar ziemlich stinkig war, weil in beiden Begegnungen für Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg mehr drin gewesen war, sowohl beim 60:71 beim Titelverteidiger als auch beim im Grunde noch viel unnötigeren 87:100 in Niedersachsen nach einem desaströsen, mit 8:27 verlustig gegangenen Schlussabschnitt. Sei's drum. Mund abputzen. Neues Spiel, neues Glück. "Ich bin gespannt, wie das am Mittwoch wird", sagte der Baskets-Trainer dann noch, den die mittwochlichen Gäste aus Bayreuth derzeit sehr an seine erste Saison in Würzburg im vergangenen Jahr erinnern. "Auch sie haben sich durch den Europe Cup in einen Rhythmus gespielt", glaubt Wucherer erkannt zu haben. Bayreuth steht im Europe Cup im Viertelfinale. Nach reichlich unbefriedigendem Start in die Bundesligasaison mit vier Niederlagen am Stück haben sich die Bayreuther inzwischen gefangen, mit vier Siegen in den letzten sechs Partien (darunter ein Heimerfolg gegen Oldenburg) eine kleine Aufholjagd in Richtung Play-off-Plätze gestartet und logieren mit acht Siegen nach 18 Partien auf Rang elf. In drei der letzten sechs Begegnungen warfen die Oberfranken über 100 Punkte, und selbst bei den Niederlagen in Ulm und in Gießen kamen sie jeweils auf 93 Zähler.

Starting5: Fünf Fakten über medi Bayreuth

Könnte also womöglich gegen die ebenfalls gerne offensiv aktiven Würzburger ein kleines Schützenfest werden am Mittwochabend, nach dem den Baskets wieder eine zweieinhalbwöchige Pause bevorsteht, die sie mit ein paar freien Tagen und dann einem einwöchigen Trainingslager in Valencia als Vorbereitung auf die 13 Restpartien der Hauptrunde innerhalb von acht Wochen  überbrücken werden.

Und frohe Kunde hat Wucherer auch für die Partie gegen Bayreuth: Sein zuletzt erkältungsbedingt pausieren müssender Kapitän Cameron Wells, der in Braunschweig dann doch in den entscheidenden Phasen schmerzlich vermisst wurde, wird auch wieder an Bord sein: "Alle fit. Alle motiviert", sagt der Trainer vor der durchaus auch richtungsweisenden Begegnung. Die natürlich tunlichst gewonnen werden sollte, sollen die ambitionierten Ziele, sich nicht nur als Achter irgendwie in die Play-off-Ränge zu mogeln, sondern, wie Wucherer immer wieder betont, "dann auch ein ernsthafter Play-off-Kontrahent zu sein", erreicht werden.

Rückblick

  1. Wie der Kapitän die Baskets aus der Krise führen will
  2. Obiesie für Frankreich-Spiel gestrichen
  3. Der Hoffnungsträger der Würzburger Baskets
  4. Kresimir Loncars Ideen für die Baskets
  5. Was das Team hinter dem Baskets-Team verbindet
  6. Baskets: Ein Rauswurf vor schweißtreibenden Tagen
  7. Baskets beenden Vertrag mit Victor Rudd vorzeitig
  8. Liveticker: Die Baskets trainieren in Valencia
  9. Die Baskets auf der Suche nach ihrer Identität
  10. Würzburger Baskets geraten unter die Räder
  11. Würzburger Baskets: Der Kapitän ist wieder an Bord
  12. Starting5: Fünf Fakten zu medi Bayreuth
  13. Wie sehr den Baskets ihr Kapitän fehlt
  14. Baskets: Ein Duell der Center und eine Chance für die Youngster
  15. Würzburgs Basketball-Talent Obiesie hofft auf sein erstes Länderspiel
  16. Für die Baskets war beim FC Bayern mehr drin
  17. s.Oliver bleibt Hauptsponsor der Würzburger Basketballer
  18. Warum ein Würzburger einen Baskets-Konkurrenten sponsort
  19. Auch Würzburgs Basketballer trauern um Kobe Bryant
  20. Die Baskets behalten die Nerven
  21. s.Oliver Würzburg gewinnt in Hamburg
  22. Nowitzki, Preise und die Problemfälle
  23. Gelingt den Baskets der nächste Schritt?
  24. Die Baskets durchbrechen ihre Serie
  25. Das Kraftpaket der Baskets
  26. Starting5: Fünf Fakten zu den Basketball-Löwen Braunschweig
  27. Die Baskets unterstreichen ihre Ambitionen
  28. Würzburger Baskets empfangen Kellerkind Bonn: Fünf Fakten zu den Gästen
  29. Würzburger Baskets machen's mal wieder spannend
  30. Baskets haben Chance zur Wiedergutmachung
  31. Baskets-Kapitän Wells und der Grat zwischen Held und Depp
  32. Würzburger Baskets siegen in einem Krimi
  33. s.Oliver Würzburg siegt gegen Crailsheim: Viel Applaus für Maurice Stuckey
  34. Starting5: Fünf Fakten zu den Merlins Crailsheim
  35. Die Baskets wollen den Zauberern den Spaß nehmen
  36. Was die "kleinen Baskets" vorhaben
  37. Die Baskets bekommen keinen Zugriff
  38. Eine Rückkehr für vier Baskets-Akteure
  39. So besiegten die Baskets ihr lange währendes Bamberg-Trauma
  40. Würzburg gewinnt in Bamberg: Die Baskets schreiben Geschichte
  41. Die Baskets feiern Wiedersehen
  42. Die Baskets verlieren eine dramatische Partie
  43. Die Baskets verlieren ein dramatisches Spiel
  44. Starting5: Fünf Fakten zu den MHP Riesen Ludwigsburg
  45. Basketscoach Wucherer: Der Assistent, sein Freund und Helfer
  46. Wie Cameron Wells die Baskets zum Sieg führte
  47. Die gelungene Premiere des Junior Etou
  48. s.Oliver Würzburg: Einer von Wucherers Lieblingen
  49. s.Oliver Würzburg: Die Starting5 zu den Gästen aus Frankfurt
  50. Baskets siegen am Ende souverän

Schlagworte

  • Würzburg
  • Thomas Brandstetter
  • Basketball-Bundesliga
  • Denis Wucherer
  • S.Oliver
  • s.Oliver Würzburg
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!