Fußball:

Würzburger Derby feiert Geburtstag

Das Würzburger Fußball-Derby feiert 100. Geburtstag! Am 5. April 1908 gab es erstmals in der Fußball-Geschichte der Domstadt ein Spiel zwischen den Würzburger Kickers und dem 1. Würzburger Fußball Verein 04. Erst zwei Tage zuvor waren die im November 1907 gegründeten Kickers in den Süddeutschen Fußball-Verband aufgenommen worden. Es war also das erste offizielle Spiel, das die Rothosen unter dem Namen „FC Würzburger Kickers“ ausgetragen haben. Ort des Geschehens war der Würzburger Kugelfangplatz auf dem Galgenberg. Die Kickers gewannen ihre Premiere mit 5:0. Sieben Monate später revanchierte sich der FV 04 mit einem 1:0-Erfolg.
Der Schauplatz des Geschehens: Am 5. April 1908 stieg auf dem Kugelfangplatz auf dem Galgenberg das erste Würzburger Fußball-Derby zwischen den Kickers und den FV 04 Würzburg. Foto: FOTO Archiv Rainer Adam

Das Würzburger Fußball-Derby feiert 100. Geburtstag! Am 5. April 1908 gab es erstmals in der Fußball-Geschichte der Domstadt ein Spiel zwischen den Würzburger Kickers und dem 1. Würzburger Fußball Verein 04. Erst zwei Tage zuvor waren die im November 1907 gegründeten Kickers in den Süddeutschen Fußball-Verband aufgenommen worden. Es war also das erste offizielle Spiel, das die Rothosen unter dem Namen „FC Würzburger Kickers“ ausgetragen haben. Ort des Geschehens war der Würzburger Kugelfangplatz auf dem Galgenberg. Die Kickers gewannen ihre Premiere mit 5:0. Sieben Monate später revanchierte sich der FV 04 mit einem 1:0-Erfolg.

„Arbeiterverein“ gegen „Akademikerklub“. Blau gegen Rot. Über sieben Jahrzehnte maßen sich die beiden Traditionsvereine, bevor die Nullvierer wegen finanzieller Probleme 1981 Konkurs anmelden mussten. Mit dem Nachfolgeverein Würzburger FV gab in den folgenden Jahrzehnten neue Derbys, 25 mittlerweile. Vielleicht treffen sich im kommenden Jahr sogar beide Vereine in der Bayernliga wieder.

121 Mal trafen sich die Kickers und die Nullvierer im Laufe der Zeit, die beide Teams ein gehöriges Stück gemeinsam gingen, wobei das Team aus der Zellerau unterm Strich als das erfolgreichere Team gilt – rein sportlich gesehen. Denn während es die Kickers in ihrer Glanzzeit auf „nur“ ein Jahr in der Zweiten Fußball Bundesliga brachten und 1978 als Tabellen-Vorletzter direkt wieder abstiegen, konnte sich der Rivale aus der Zellerau von 1977 bis 1981 in Deutschlands zweithöchster Liga behaupten.

Finanziell trieb das „Abenteuer Zweite Liga“ den Traditionsklub freilich in den Ruin. Trist endete auch das letzte Derby: Am 16.Mai 1981 trennten sich beide Teams torlos. Seither heißt das Würzburger Derby Kickers gegen WFV.

Daten & Fakten

Derby-Historie

• Würzburger Kickers – FV 04 Würzburg: 121 Spiele, davon 50 Kickers-Siege, 48 FV-04-Erfolge und 23 Unentschieden; Torverhältnis: 245:208. Punkte: 123:119; Höchster Kickers-Sieg: 9:1 (15. Oktober 1911); Höchster FV 04-Sieg: 5:0 (26. November 1967).

• Die meisten Tore fielen beim 7:4 für die Nullvierer (1. August 1967). Fünfmal trennten sich beide Teams torlos, darunter auch beim letzten Zusammentreffen (16. Mai 1981).

• Zuschauerrekord: 16 000 Besucher (9. November 1975; 3:0-Sieg für den FV 04).

• Würzburger Kickers – Würzburger FV: 25 Spiele (12 WFV-Siege, 6 Remis, 7 Kickers-Erfolge). Rekordkulisse: 3500 Besucher (24. August 1991; 3:1-Sieg für die Kickers).

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!