Würzburg

Aufatmen in der Lindleinsmühle

Fußball

Kreisliga Würzburg 1

 

Oberpleichf./Dipb./Prosselsh. – SV Sickershausen 1:1  
Buchbr./Mainstockh. – Geroldsh./Uengershausen 2:1  
Lindleinsmühle – SV Maidbronn 4:2  
Bayern Kitzingen – TSG Estenfeld 1:2  
SV Sonderhofen – Dettelbach und Ortsteile 0:0  
SB Versbach – SV Heidingsfeld 0:5  
SV Bütthard – SC Schwarzach 1:2  
FG Marktbreit-Martinsheim – FC Eibelstadt 1:0  

 

 

1. (1.) SC Schwarzach 18 14 2 2 54 : 15 44  
2. (2.) SG Buchbrunn-Mainstockheim 18 14 2 2 55 : 19 44  
3. (3.) SV Heidingsfeld 18 12 3 3 56 : 20 39  
4. (4.) Bayern Kitzingen 17 9 5 3 45 : 22 32  
5. (6.) FG Marktbreit-Martinsheim 16 8 4 4 24 : 16 28  
6. (5.) FC Eibelstadt 18 9 1 8 36 : 31 28  
7. (7.) SV Maidbronn 17 7 4 6 32 : 29 25  
8. (8.) Oberpleichf./Dipb./Prosselsh. 17 7 3 7 47 : 42 24  
9. (9.) TSG Estenfeld 18 7 1 10 34 : 55 22  
10. (10.) SV Sickershausen 18 5 4 9 27 : 37 19  
11. (11.) Dettelbach und Ortsteile 16 6 1 9 22 : 40 19  
12. (12.) SB Versbach 18 4 5 9 28 : 50 17  
13. (13.) SV Sonderhofen 17 4 4 9 31 : 37 16  
14. (14.) SV Bütthard 18 4 3 11 26 : 43 15  
15. (15.) Lindleinsmühle 17 4 2 11 36 : 59 14  
16. (16.) Geroldshausen/Uengersh. 17 2 2 13 18 : 56 8  

 

SG SV Oberpleichfeld/DJK Dipbach/TSV Prosselsheim – SV Sickershausen 1:1 (0:0). Von einer „leistungsgerechten Punkteteilung“ sprach SG-Trainer Felix Manger nach der Partie in Prosselsheim. Nach anfänglichem Abtasten entwickelte sich zwischen den Tabellennachbarn eine rasante Begegnung, in der beide Teams die Offensive suchten und zu zahlreichen Chancen kamen. Und doch war es ein ruhender Ball, der den Hausherren das Remis bescherte. Tim Friedrich traf vom Punkt (83.), nachdem eine Flanke einem SV-Spieler an die Hand gesprungen war.

Tore: 0:1 Markus Kretzer (75.), 1:1 Tim Friedrich (83./HE).

SG Buchbrunn/Mainstockheim – SV Geroldshausen 2:1 (1:0). Nichts zu holen gab es für Geroldshausen beim Tabellenzweiten in Buchbrunn. Zwar kam der Tabellenletzte durch Jonas Boldt gleich nach der Pause zum Ausgleich, doch Top-Torjäger Maximilian Eberhard besiegte mit seinen Saisontoren 26 und 27 den Gast quasi im Alleingang.

Tore: 1:0 Maximilian Eberhard (19.), 1:1 Florian Boldt (46.), 2:1 Maximilian Eberhard (69.).

SC Lindleinsmühle – SV Maidbronn 4:2 (2:2). Aufatmen in der Lindleinsmühle. Nach elf Spielen ohne Sieg gelang dem SC ein auch spielerisch überzeugender Sieg, bei dem sich der Gast aus Maidbronn überaus schwach präsentierte. Von Beginn an nahm der SC die Partie in die Hand, ging nach schönen Spielzügen zweimal in Führung, zeigte sich aber in Defensive zweimal fehlerhaft. Nach der Pause war es Onur Ulusoy, der als Zentrums-Stürmer mit einem herrlichen Doppelpack (75., 76.) die Partie entschied und seine Elf nach tristen Wochen verdient belohnte.

Tore: 1:0 Kerim Semiz (3.), 1:1 Timo Drösler (21.), 2:1 Onur Ulusoy (30./FE), 2:2 Nico Werner (42.), 3:2, 4:2 Onur Ulusoy (75., 76.). Gelb-Rot: Julian Bedner (80., SV, wiederholtes Foul).

Bayern Kitzingen – TSG Estenfeld 1:2 (1:1). Überraschend, aber nicht unverdient gewann die TSG in Kitzingen. „Wir haben in den Vorwochen gesehen, dass die Bayern defensiv anfällig sind und uns einen Punkt ausgerechnet. Dass es drei geworden sind, ist umso schöner“, zeigte sich TSG-Trainer Sascha Spannheimer erfreut. Jakob Pietschmann besorgte die Führung mit einem 22-Meter-Schuss ins linke, untere Eck (19.), ließ allerdings drei Minuten später die Groß-Chance zum 2:0 liegen. In der Folge kam Kitzingen zum verdienten Ausgleich, stellte dann aber das Fußball spielen ein. Joshua Weberbauer köpfte eine Ecke zur erneuten Führung ins Netz (70.) und erzielte kurz danach das 3:1, was aber wegen eines vermeintlichen Stürmerfouls keine Anerkennung fand.

Tore: 0:1 Jakob Pietschmann (19.), 1:1 M. Solick (27.), 1:2 Joshua Weberbauer (70.).

SB Versbach – SV Heidingsfeld 0:5 (0:4). Heidingsfeld nahm auch die Hürde in Versbach ohne Mühe. In einer offen geführten Partie verbuchte der SV bereits vor dem verwandelten Foulelfmeter von Henry Libischer zwei dicke Chancen. In der Folge schoß der Gast bis zur Pause einen beruhigenden Vorsprung heraus, während Versbach seine Chancen liegen ließ und sogar mit einem Handelfmeter an SVH-Keeper Felix Lang scheiterte. Nach der Pause beschränkte sich der Gast auf Ergebnis-Verwaltung, die Partie verflachte, ehe der nach monatelanger Verletzungspause erstmals wieder eingesetzte Michael Kerbler 15 Minuten nach seiner Einwechslung traf und so einen märchenhaften Schlusspunkt setzte (85.).

Tore: 0:1 Henry Libischer (9./FE), 0:2 Rene Hartmann (26.), 0:3 Timo Günther (30.), 0:4 Florian Holstein (34.), 0:5 Michael Kerbler (85.).

FG Marktbreit-Martinsheim – FC Eibelstadt 1:0 (0:0). Nach einer intensiven Partie verließ Eibelstadt als unglücklicher Verlierer den schwierig zu bespielenden Platz. „Wir gehen personell auf dem Zahnfleisch, deshalb kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen“, meinte FC-Trainer Malte Schulze-Happe nach dem späten Tor von Rainer Radlinger für die Hausherren. „Am Ende hatte Marktbreit/Martinsheim bei einem Chancenverhältnis von 2:2 das glücklichere Ende für sich“, so Schulze-Happe. Etwas unglücklich agierte aus seiner Sicht Schiri Udo Fleck, der mit teils kuriosen Entscheidungen zugunsten der Hausherren den FC-Trainer verärgerte.

Tor: 1:0 Rainer Radlinger (88.).

Restliche Spiele im Stenogramm:

Sonderhofen – Dettelbach u. O. 0:0

Bütthard – Schwarzach 1:2 (1:2)

Tore: 1:0 Lorenz Brell (28.), 1:1, 1:2 Simon Pauly (35., 37./FE).

Themen & Autoren
Würzburg
Manfred Kunz
Kreisliga Würzburg 1
Maidbronn
SV Geroldshausen
SV Maidbronn
TSG Estenfeld
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!