Ochsenfurt

MP+Bayerische U-19-Meisterschaft: Die JFG Maindreieck Süd lässt sich trotz Vorrunden-Aus die Feier nicht nehmen

Bei der bayerischen U-19-Hallenmeisterschaft bleibt der Vertreter Unterfrankens ohne Sieg und scheidet nach der Vorrunde aus. Dennoch erreichen die JFG-Fußballer ein Ziel.
Torwart Johannes Büser (hinten) und Yannik Endres von der JFG Maindreieck Süd freuen sich auf diesem Bild über Platz zwei bei der Hallen-Kreismeisterschaft der U-19-Junioren in Ochsenfurt. Beim landesweiten Turnier schied der unterfränkische Bezirkssieger gegen starke Konkurrenten in der Vorrunde aus.
Foto: Julien Becker | Torwart Johannes Büser (hinten) und Yannik Endres von der JFG Maindreieck Süd freuen sich auf diesem Bild über Platz zwei bei der Hallen-Kreismeisterschaft der U-19-Junioren in Ochsenfurt. Beim landesweiten Turnier schied der unterfränkische Bezirkssieger gegen starke Konkurrenten in der Vorrunde aus.

Im Vorfeld der bayerischen Futsal-Hallenmeisterschaft hatte Jens Meier, Trainer der U-19-Junioren der JFG Maindreieck Süd, prophezeit, dass auf seine Mannschaft dort "andere Kaliber" als beim Turnier auf Kreisebene oder bei der gewonnenen Bezirksmeisterschaft warten würden. Er sollte recht behalten.Denn die aus sechs Stammvereinen aus dem Raum Ochsenfurt bestehende JFG Maindreieck Süd, die sich durch den Gewinn des Bezirksmeistertitels in Waigolshausen für das landesweite Turnier im niederbayerischen Essenbach bei Landshut qualifiziert hatte, stieß dort an ihre Grenzen und schied als Letzter ihrer Gruppe mit ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!