Würzburg

Buhlen BBL-Klubs um Baskets-Spieler?

Zehn Vereine wollen die Saison in der Basketball-Bundesliga weiter spielen - nicht jedoch s.Oliver Würzburg. Und so scheint es nun Interesse an Cameron Wells und Co. zu geben.
Steht er auf dem Wunschzettel von anderen BBL-Endrundenteams? Cameron Wells, der mit s.Oliver Würzburg in dieser Saison keine Spiele mehr haben wird.
Foto: Heiko Becker | Steht er auf dem Wunschzettel von anderen BBL-Endrundenteams? Cameron Wells, der mit s.Oliver Würzburg in dieser Saison keine Spiele mehr haben wird.

Zehn Vereine wollen die Saison in der Basketball-Bundesliga weiter spielen - nicht jedoch s.Oliver Würzburg. Und so scheint es nun Interesse an Cameron Wells und Co. zu geben.

Geklärt ist seit vergangenen Montag immerhin das "wie?" und "wer?". Aber ob die Saison in der Basketball-Bundesliga (BBL) die Runde wie geplant mit einem Zehner-Turnier an einem noch festzulegenden Ort mit anschließender "Play-off-Runde" ab Ende Mai fortsetzt und ein deutscher Meister ermittelt wird, ist angesichts der noch immer nicht absehbaren Entwicklung der Corona-Pandemie offen. Wie berichtet, hatte sich s.Oliver Würzburg wie sechs andere Klubs der 17er-Liga gegen eine Fortsetzung entschieden und damit die Saison beendet – und dies in einem fünfseitigen Brief an seine Partner und Sponsoren in dieser Woche auch nochmal ausgiebig begründet.

Plötzlich im Konzert der Großen

Die Vorfreude bei den "willigen" Klubs scheint indes groß: "Es sind besondere Zeiten, die erfordern besondere Maßnahmen. Ich freue mich auf die Spiele. Quasi in einem EM-/WM-Modus. Das kann hammergeil werden", twitterte etwa Ulms Geschäftsführer Thomas Stoll. Überschwänglich äußerte sich auch  Frankfurt-Boss Gunnar Wöbke, dessen Skyliners in der laufenden Saison bislang gerade mal fünf Spiele gewonnen hatten – und die sich statt im Abstiegskampf plötzlich wieder im Konzert der Großen wähnen: "Die ganze Welt wird auf uns schauen, nirgendwo sonst auf der Welt wird sonst Sport stattfinden, außer vielleicht in der Fußball-Bundesliga."

Doch offenbar treibt die mögliche Fortführung der Saison schon erste seltsame Blüten. Nach Informationen dieser Redaktion bemühen sich einige der zehn teilnehmenden Klubs um sich hierzulande aufhaltende Korbjäger jener sieben Vereine, die nicht am Turnier teilnehmen werden. Die Vorteile lägen auf der Hand. Die Klubs würden Reise- und Flugkosten für die Rückholung ihrer ausländischen Spieler sparen und müssten diese nach einer Rückkehr nach Deutschland nicht zunächst für 14 Tage in Quarantäne schicken. Und die vom Saisonende betroffenen Spieler, bei den allermeisten Vereinen aktuell in Kurzarbeit, könnten bei Abschluss eines neuen Vertrags vermutlich ein paar Euro zusätzlich verdienen.

Ablöse bei vorzeitigem Wechsel?

Johannes Richter (Nr. 8) wäre ein Kandidat.
Foto: Silvia Gralla | Johannes Richter (Nr. 8) wäre ein Kandidat.

Auch s.Oliver Würzburg hätte ein paar potenzielle Kandidaten "im Angebot". Neben Center Johannes Richter und Flügelspieler Florian Koch dürfte vor allem der noch in Würzburg weilende und bis zur Unterbrechung Mitte März eine überragende Saison spielende US-Spielmacher Cameron Wells Begehrlichkeiten wecken. Vertraglich sind diese Spieler allesamt noch bis 31. Mai an die Baskets gebunden. Ein vorzeitiger Wechsel würde also die Freigabe des Klubs (inklusive möglicher Ablösezahlung) voraussetzen – und eine Änderung der BBL-Spielordnung für die aktuelle Spielzeit.

Denn dort ist unter Paragraph vier, Absatz zwei ("Voraussetzungen für die Wettbewerbsteilnahme eines Spielers") geregelt, dass die Neuerteilung einer Spielberechtigung bis zum 31. März zu beantragen ist. Zudem dürfen laut ergänzender BBL-Ausschreibung maximal vier Nachverpflichtungen pro Klub getätigt werden, nach Informationen dieser Redaktion ist sogar eine weitere erlaubt. Inwieweit eine Aufweichung der bestehenden Regelungen mit der Idee einer Saison-"Fortführung" noch vereinbar ist, darf zumindest kritisch hinterfragt werden. Die Baskets-Verantwortlichen wollten sich auf Nachfrage nicht offiziell zu diesem Thema äußern.

Themen & Autoren
Würzburg
Stefan Mantel
Basketball-Bundesliga
Fußball-Bundesliga
Konzerte und Konzertreihen
S.Oliver
Turniere
Twitter
s.Oliver Würzburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (2)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!