Würzburg

Corona: Kickers-Boss Daniel Sauer zur aktuellen Lage

Im Exklusiv-Interview mit Kickers-TV spricht der Rothosen-Chef über die Spiel-Aussetzungen bis Ende April, Solidarität im Profifußball und die letzten Tage am Dallenberg.
Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer zu Corona und den Folgen
Foto: Kai Dunkel | Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer zu Corona und den Folgen

Am Montag hat die dritte Liga entscheiden, dass der Spielbetrieb bis zum 30. April ruhen wird –mindestens. Was passiert wenn es länger dauert? Worauf hoffen die Kickers jetzt – ideell wie finanziell? Und was ist jetzt besonders wichtig? Kickers-TV hat den FWK-Vorstandsvorsitzenden Daniel Sauer am Tag nach der weitreichenden Entscheidung zum Interview getroffen.

Video

Das könnte Sie auch interessieren:

Geisterspiele sind für Kickers-Boss kein Tabu

Themen & Autoren
Würzburg
Kai Dunkel
Daniel Sauer
FC Würzburger Kickers
Fußball
Profifußball
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!