Würzburg

MP+Der Konkurrenzkampf um die Plätze in der Startelf erzeugt bei den Würzburger Kickers Reibung

Mit dem Auswärtsspiel beim VfB Eichstätt starten die Würzburger Kickers an diesem Dienstag in den heißen August mit insgesamt sieben Pflichtspielen.
Die Würzburger Kickers wollen nach dem 6:0 gegen Pipinsried auch beim Auswärtsspiel in Eichstätt jubeln.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Die Würzburger Kickers wollen nach dem 6:0 gegen Pipinsried auch beim Auswärtsspiel in Eichstätt jubeln.

Zum Feiern blieb für die Regionalliga-Fußballer der Würzburger Kickers nach dem 6:0 gegen den zugegebenermaßen auch kaum viertligareif auftretenden FC Pipinsried kaum Zeit. Einmal kräftig durchatmen war nach dem ersten Liga-Dreier dieser Saison schon drin. "Eine Last ist abgefallen", glaubt Trainer Marco Wildersinn: "Ergebnis und Leistung haben bei der Mannschaft etwas bewirkt." Gerade rechtzeitig vor dem extrem anstrengenden August scheinen die Kickers in die Spur gekommen zu sein.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!