Fußball: Dritte Liga

Die Kickers begeben sich im Würzburger Umland in Quarantäne

Abgeschirmt von der Außenwelt bereitet sich der Drittligist auf die Restsaison vor. In der Trainerfrage scheint es keine schnelle Entscheidung zu geben.
Vorbereitung auf den Neustart: Kickers-Trainer Michael Schiele (links) und Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer hoffen auf eine erfolgreiche Restsaison.
Vorbereitung auf den Neustart: Kickers-Trainer Michael Schiele (links) und Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer hoffen auf eine erfolgreiche Restsaison. Foto: Frank Scheuring
Am Sonntag begeben sich die Drittliga-Fußballer in Quarantäne. Abgeschottet von der Öffentlichkeit soll und muss die Vorbereitung der Würzburger Kickers auf den Saison-Neustart am 30. Mai beim SV Meppen ablaufen. Noch nicht einmal den gleichen Eingang wie die anderen Gäste sollen die Spieler im Mannschaftshotel nutzen. Wo sich das Haus, in das sich das Team um Trainer Michael Schiele zurückzieht, befindet, das will Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer nicht verraten. Nur so viel: Die Kickers bleiben in der Heimat.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?