Rimpar

Drittes Spiel in sechs Tagen für die Rimparer Wölfe

Am Freitagabend müssen die Zweitliga-Handballer der DJK wieder ran. Was ist gegen den TV Hüttenberg im Bereich des Möglichen?
Warnt vor einem gefestigten Hüttenberger Team: DJK-Trainer Ceven Klatt, der womöglich drei Mann ersetzen muss. 
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Warnt vor einem gefestigten Hüttenberger Team: DJK-Trainer Ceven Klatt, der womöglich drei Mann ersetzen muss. 

Für Rimpars Zweitliga-Handballer (11. Platz/16:20 Punkte) steht gegen den TV Hüttenberg (14./15:21) am Freitag ab 19.30 Uhr das dritte Match binnen sechs Tagen an. "Wenn wir da weitermachen, wo wir am Dienstag gegen Dormagen aufgehört haben und die positive Energie mitnehmen, können wir auch dort punkten", sagt DJK-Coach Ceven Klatt, der gleichwohl darauf hinweist, dass der TVH im Saisonverlauf gefestigter geworden sei.

Die offensiv verteidigenden Mittelhessen haben bereits einen Trainerwechsel (Johannes Wohlrab für Frederick Griesbach) hinter sich. Anders als beim 29:22-Sieg für die DJK im Hinspiel ist diesmal auf Hüttenberger Seite zudem Ex-Nationalspieler Stefan Kneer, der fast 300 Spiele in der Bundesliga bestritten hat, mit von der Partie. Bei den Grün-Weißen droht neben Yonatan Dayan und Lukas Böhm auch Michael Schulz auszufallen. Der DJK-Kreisläufer hat gegen die Dormagener einen Schlag auf die Schulter bekommen und musste daher zur Pause raus. Das Match findet aufgrund der Corona-Pandemie ohne Publikum in der Rittal Arena Wetzlar statt.

Themen & Autoren
Rimpar
Jörg Rieger
DJK Rimpar Wölfe
Michael Schulz
Rittal GmbH und Co. KG
TV 05/07 Hüttenberg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!