HANDBALL: 2. BUNDESLIGA

Ein Kreisläufer mit internationaler Erfahrung für die Wölfe

Der Ersatz für den Ersatz ist gefunden: Ein Slowene komplettiert den Kader von Rimpars Handballern für die nächste Zweitliga-Saison - der dritte Ausländer.
Rimpars Trainer Ceven Klatt freut sich über die Verpflichtung eines Kreisläufers mit internationaler Kasse.
Rimpars Trainer Ceven Klatt freut sich über die Verpflichtung eines Kreisläufers mit internationaler Kasse. Foto: foto2press/Frank Scheuring

Der 15-Mann-Kader der DJK Rimpar Wölfe für die neue Saison steht - und ist zu einem Fünftel international. Am Donnerstag gab der Handball-Zweitligist seinen mutmaßlich letzten Neuzugang bekannt. Es ist Kreisläufer David Kovacic vom slowenischen Erstligisten RD Riko Ribnica, dem zweitbesten Klub hinter Serienmeister RK Celje. Der 25-Jährige brachte es dort auf 125 Einsätze und kommt als Ersatz für den Ersatz: Ursprünglich sollte Tilman Pröhl (VfL Eintracht Hagen) den Weggang von Patrick Gempp (HSG Wetzlar) kompensieren, doch der löste seinen Vertrag Anfang Juni wieder auf.

Kovacic erhält einen Kontrakt bis 2022 und ist nach dem israelischen Spielmacher Yonatan Dayan (VfL Gummersbach), dem Luxemburger Linksaußen Tommy Wirtz (HG Saarlouis) und Torwart Marino Mallwitz (VfL Lübeck-Schwartau) der vierte Neue bei den Wölfen - und der dritte aus dem Ausland. 

Rimpar als Sprungbrett zur ersten Liga

"Ich hätte nicht gedacht, dass wir so jemanden kriegen", sagt Trainer Ceven Klatt, der Kovacic - 1,90 Meter groß, 110 Kilo schwer - eine "Maschine" und "individuell sehr stark" nennt, in der Abwehr wie im Angriff. Ein Berater habe den Deal mit dem Slowenen eingefädelt, der internationale Erfahrung sowohl aus der U-21-Nationalmannschaft seines Landes als auch dem EHF Cup mitbringt. "Er will in die erste Liga und sieht Rimpar dafür als gutes Sprungbrett - siehe Jan Schäffer und Patrick Gempp", so Klatt. Mit Slowenen sind die Wölfe bereits in der Vergangenheit gut gefahren: Janko Skrbic und Matjaz Krze stiegen 2014 mit ins Unterhaus auf und übernahmen später jeweils Trainerposten im Verein.

Rimpar startet am 13. Juli unter noch unklaren Corona-Bedingungen in die Vorbereitung auf die neue Saison, die Anfang Oktober beginnen soll.

Rückblick

  1. Baskets und Wölfe: Zwischen Erleichterung und Existenzsorgen
  2. Rimpar verliert Test-Derby gegen Großwallstadt
  3. Millionenbetrug? Verhaftung bei Gegner der Rimparer Wölfe
  4. Warum Rimpar gegen den ersten Heim-Gegner getestet hat
  5. Druck auf Söder: Bayerns Hallen-Profiklubs fordern Zuschauer
  6. Lehrreiches Wochenende für die Wölfe
  7. Was die Fans der Wölfe und der Baskets jetzt wissen müssen
  8. Der HC Erlangen zeigt Rimpar die Grenzen auf
  9. Rimpars Handballer siegen zum Aufgalopp
  10. Rimparer Wölfe starten Testspiel-Reigen in Ferndorf
  11. Sergej Gorpishins Jahr zwischen Champions League und Corona
  12. Corona als gemeinsamer Gegner: Baskets und Wölfe kooperieren
  13. Tobias Büttner: Ein Jahr nach dem Tag, der alles veränderte
  14. Spielplan steht: Frühes Derby für die Rimparer Wölfe
  15. Ein Nachwuchstalent für Rimpars Wölfe
  16. Ceven Klatt: Der dickste Fisch des Wölfe-Trainers
  17. Dirk Nowitzki ist ein Idol des neuen Wölfe-Torwarts
  18. Ein Kreisläufer mit internationaler Erfahrung für die Wölfe
  19. Marino Mallwitz wird Torhüter bei der DJK Rimpar Wölfe 
  20. Handball: Rimpars Dominik Schömig verlängert bis 2022
  21. Drei Akteure verlängern bei Rimpars Zweitliga-Handballern
  22. Rimparer Wölfe brauchen einen neuen Kreisläufer
  23. Angeln mit dem Trainer: Wölfe haben Crowdfunding-Ziel erreicht
  24. Benjamin Herth: Von den Rimparer Wölfen zum HSC Bad Neustadt
  25. Wie es für die Wölfe nach dem Saisonabbruch weitergeht
  26. Das stille Ende von Max Brustmanns konstanter Karriere
  27. Acht Monate nach Unfall: Tobias Büttner darf nach Hause
  28. Rimparer Wölfe suchen Retter: Crowdfunding wegen Corona
  29. Rimparer Wölfe erhalten Lizenz für erste und zweite Liga
  30. Wegen Corona: Kurzarbeit bei Rimparer Wölfen nun offiziell
  31. Was machen die Rimparer Wölfe in der Corona-Pause?
  32. Ceven Klatt zu Corona: "Ich rechne mit einem Saisonabbruch"
  33. Benedikt Brielmeiers Arbeitgeber transportiert Corona-Tests
  34. Kurzarbeit wegen Corona: Existenzsorgen bei Rimpars Spielern
  35. Corona: Rimpar setzt auf Kurzarbeit und Gehaltsverzicht
  36. Corona: Spiel der Rimparer Wölfe und andere Zweitliga-Partien abgesagt
  37. Rimpars Handballer und die Sache mit dem Torverhältnis
  38. Rimparer Handballer mit Remis gegen Hüttenberg
  39. Andreas Wieser verlängert bei den Wölfen
  40. Vollendetes Glück für Wölfe-Linksaußen Dominik Schömig
  41. Rimparer Wölfe: Teilweise Entwarnung für Patrick Gempp
  42. Alle für einen: Wölfe trotzen dem Ausfall von Patrick Gempp
  43. Dresdens "Turboknirps" fehlt gegen Rimpar
  44. Ein Nationalspieler verstärkt die DJK Rimpar Wölfe
  45. Querschnittgelähmter Tobias Büttner gründet eine Stiftung
  46. Wölfe geben den Sieg noch aus der Hand
  47. Ferndorf narrt Rimpar beim Remis bis zum Schluss
  48. Die Abschiedstour des Benjamin Herth
  49. Wölfe verpflichten Mittelmann vom VfL Gummersbach
  50. Rimpars Handballer rocken das Rheinland

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Rimpar
  • Natalie Greß
  • DJK Rimpar Wölfe
  • HG Saarlouis
  • HSG D/M Wetzlar
  • VfL Gummersbach
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!