Würzburg

Erfolgreicher Rudernachwuchs

Erfolgreicher Rudernachwuchs       -  (red)   Auch in diesem Jahr können sich die Ergebnisse der Ruderer, die für das Deutschhaus-Gymnasium beim Schulwettbewerb Rudern im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia an den Start gingen, sehen lassen. Mit zwei Vizemeistern und drei Landestiteln kehrten die Würzburger aus Oberschleißheim zurück. Die Ruderinnen des WKII-Gig-Doppelvierers, Louisa Meyer, Lara Haßmüller, Charlotte Kühner, Anna Händle und Steuerfrau Tabea Kindelberger, sowie der WKII-Jungen-Gig-Vierer mit Jan Händle, Maximilian Dick (für Jonas Glas), Niklas Goebeler, Vincent Heim und Steuerfrau Yasmina Kißner haben sich für das Bundesfinale in Berlin qualifiziert. Amelie Braun, Lina Riedmann, Hannah Vetter, Isabel Haake und Steuerfrau Jasmin Endres konnten sich in der Altersklasse IV über 500 Meter souverän den ersehnten Sieg erkämpfen. Emil Baugut, Kilian Schardt, Finn Stäblein, Till Jäger und Steuerfrau Ella Händle beendeten das Rennen des WKIII-Jungen-Doppelvierers auf dem zweiten Platz. Ebenso als Zweitplatzierte überquerten die Ruderinnen Tabea Bär, Yasmina Kißner, Lea Scheer, Nike Doktorczyk und Steuerfrau Ella Händle im WK III-Mädchen-Doppelvierer nach einem sehr guten Rennen die Ziellinie. Im Bild: Die strahlenden Siegerinnen (von links) Amelie Braun, Lina Riedmann, Jasmin Endres, Hannah Vetter und Isabel Haake.
| (red) Auch in diesem Jahr können sich die Ergebnisse der Ruderer, die für das Deutschhaus-Gymnasium beim Schulwettbewerb Rudern im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia an den Start gingen, sehen lassen.
Auch in diesem Jahr können sich die Ergebnisse der Ruderer, die für das Deutschhaus-Gymnasium beim Schulwettbewerb Rudern im Rahmen von Jugend trainiert für Olympia an den Start gingen, sehen lassen. Mit zwei Vizemeistern und drei Landestiteln kehrten die Würzburger aus Oberschleißheim zurück. Die Ruderinnen des WKII-Gig-Doppelvierers, Louisa Meyer, Lara Haßmüller, Charlotte Kühner, Anna Händle und Steuerfrau Tabea Kindelberger, sowie der WKII-Jungen-Gig-Vierer mit Jan Händle, Maximilian Dick (für Jonas Glas), Niklas Goebeler, Vincent Heim und Steuerfrau Yasmina Kißner haben sich für das Bundesfinale in Berlin qualifiziert. Amelie Braun, Lina Riedmann, Hannah Vetter, Isabel Haake und Steuerfrau Jasmin Endres konnten sich in der Altersklasse IV über 500 Meter souverän den ersehnten Sieg erkämpfen. Emil Baugut, Kilian Schardt, Finn Stäblein, Till Jäger und Steuerfrau Ella Händle beendeten das Rennen des WKIII-Jungen-Doppelvierers auf dem zweiten Platz. Ebenso als Zweitplatzierte überquerten die Ruderinnen Tabea Bär, Yasmina Kißner, Lea Scheer, Nike Doktorczyk und Steuerfrau Ella Händle im WK III-Mädchen-Doppelvierer nach einem sehr guten Rennen die Ziellinie. Im Bild: Die strahlenden Siegerinnen (von links) Amelie Braun, Lina Riedmann, Jasmin Endres, Hannah Vetter und Isabel Haake.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Nike
Rudersportler
Rudersportlerinnen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!