Rimpar

Flirt zwischen Matthias Obinger und dem TV Hüttenberg

Kann längst wieder lächeln und freut sich auf die neue Saison: Matthias Obinger, der Cheftrainer der Rimparer Wölfe
Foto: Frank Scheuring, foto2press | Kann längst wieder lächeln und freut sich auf die neue Saison: Matthias Obinger, der Cheftrainer der Rimparer Wölfe

Wird Matthias Obinger in der nächsten Saison neuer Trainer beim Handball-Zweitligisten TV Hüttenberg – und damit Konkurrent seines Heimatvereins DJK Rimpar Wölfe und dortigen Nachfolgers Ceven Klatt? Wer eins und eins zusammenzählen kann, für den liegt dieses Szenario auf der Hand. Kontakt über Berater Mindestens vorstellbar, womöglich sogar wünschenswert ist es auch für den Klub aus Mittelhessen und den 38-jährigen Professor der Sportwissenschaft, wie beide Seiten am Montag auf Anfrage dieser Redaktion bestätigten. Man könnte auch sagen: Die Parteien flirten miteinander, ohne bisher angeblich ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung