Fußball: Regionalliga

Hollerbach und die Kickers bieten Raum für Gerüchte

Die Anzeichen verdichten sich, dass Ex-Bundesliga-Profi Bernd Hollerbach noch in dieser Woche als Trainer des FC Würzburger Kickers für die kommende Saison vorgestellt wird. Der Fußball-Regionalligist hat am Donnerstag zu einer Pressekonferenz eingeladen. Dort werde auch eine „wegweisende Personalie“ bekannt gegeben, „die im Falle der anvisierten Summe in Höhe von mindestens 3,6 Millionen Euro für die kommende Saison zum Tragen kommt“. Wie mehrfach berichtet, haben es sich die Kickers zum Ziel gesetzt, durch Sponsoreinnahmen und den Verkauf von Dauerkarten bis zum 30. April einen Etat von jeweils 1,2 Millionen Euro für die kommenden drei Spielzeiten zu sichern. Sollte dies gelingen, wird ab Sommer am Dallenberg unter Profibedingungen gearbeitet. Dann gilt Hollerbach, der 2009 als Co-Trainer an der Seite von Chefcoach Felix Magath mit dem VfL Wolfsburg deutscher Meister wurde, als Favorit auf den Kickers-Trainerposten. Die Gerüchte um den 44-jährigen Rimparer hatten erst in der vergangenen Woche neue Nahrung erhalten, als zunächst bekannt wurde, dass Hollerbach nicht zusammen mit Magath zum FC Fulham nach England geht und er später in Würzburg beim Abendessen mit Kickers-Boss Michael Schlagbauer und Kickers-Sponsor Thorsten Fischer gesehen wurde (wir berichteten).

Themen & Autoren / Autorinnen
Frank Kranewitter
Bernd Hollerbach
FC Fulham
FC Würzburger Kickers
Felix Magath
Michael Schlagbauer
VfL Wolfsburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!