Bergtheim

HSV Bergtheim: Alle Corona-Tests negativ

Die Handball-Frauen des HSV Bergtheim mussten das für vergangenen Samstagnachmittag angesetzte Auswärtsspiel beim Titelaspiranten HC Erlangen absagen. Die Mittelfränkinnen stimmten allerdings einer Verlegung zu, weshalb die Partie nachgeholt wird. Ein Termin hierfür steht noch nicht fest. Wie HSV-Trainerin Karin Wehner auf Nachfrage mitteilte, hätten letzte Woche mehrere Spielerinnen Erkältungssymptome gezeigt. Daraufhin habe man sich am vorvergangenen Donnerstagabend entschlossen, mit der Bitte um Spielverlegung an Erlangen heranzutreten. Die obligatorischen Corona-Tests sind Wehner zufolge allesamt negativ ausgefallen. Daher sollte dem ersten Saison-Heimspiel der Bergtheimerinnen in der Bayernliga von dieser Seite aus nichts im Wege stehen. An diesem Sonntag, 18. Oktober, erwartet der HSV um 16:30 Uhr den TSV Winkelhaid in der Willi-Sauer-Halle. Wegen des begrenzten Platzes in der Halle sind allerdings nach jetzigem Stand nur 32 Zuschauer zugelassen. Es folgen zwei weitere Heimspiele gegen MTV Stadeln (31. 10.) und HaSpo Bayreuth (14. 11.). (jr)

Themen & Autoren / Autorinnen
Bergtheim
Jörg Rieger
MTV
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!