Würzburg

Kickers-Kommentar: Wieviel Geduld haben die Kickers-Fans?

Die Kickers müssen in den nächsten Wochen auch Erfolgserlebnisse liefern, damit die gewünschte Aufbruchstimmung entstehen kann.
Trainer Torsten Ziegner (rechts) muss sein Team nun nach der Auftaktniederlage gegen die Münchner Löwen für die Heimpremiere gegen Verl neu einstellen.
Foto: Frank Scheuring/foto2press | Trainer Torsten Ziegner (rechts) muss sein Team nun nach der Auftaktniederlage gegen die Münchner Löwen für die Heimpremiere gegen Verl neu einstellen.

Diese Niederlage ist noch kein Beinbruch. Bei 1860 München an der Grünwalder Straße kann man verlieren, auch wenn die Löwen am ersten Spieltag, auch das sollte man nicht unerwähnt lassen, längst nicht in Bestbesetzung antreten konnten. Die Kickers der Saison 2021/22 sind talentiert, erscheinen aber auch noch sehr unfertig. Der Plan von Trainer Torsten Ziegner ist erkennbar, es klappt aber eben noch längst nicht alles. Die Spieler werden schnell lernen müssen, denn der Verweis auf die Jugend des Teams sollte nicht ständig als Erklärung für Niederlagen dienen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung