Würzburg

Kickers: Willkommen im Aufstiegskampf!

Trainer Michael Schiele gibt sich vor dem Heimspiel gegen Waldhof Mannheim bescheiden, dabei könnte sein Team mit einem Sieg mit dem Tabellendritten gleichziehen.
Geht der Siegeszug weiter? Hier jubelt Trainer Michael Schiele im Kreis seiner Spieler (von links) Niklas Hoffman, Sebastian Schuppan, Fabio Kaufmann, Saliou Sané, Simon Rhein, Luca Pfeiffer und Jonas David nach dem 2:1 in Zwickau. Nun kommt der Tabellendritte aus Mannheim an den Dallenberg.
Foto: foto2press/Frank Scheuring | Geht der Siegeszug weiter? Hier jubelt Trainer Michael Schiele im Kreis seiner Spieler (von links) Niklas Hoffman, Sebastian Schuppan, Fabio Kaufmann, Saliou Sané, Simon Rhein, Luca Pfeiffer und Jonas David nach dem 2:1 in Zwickau. Nun kommt der Tabellendritte aus Mannheim an den Dallenberg.

Was geht noch für die Würzburger Kickers? 20 Punkte haben die Rothosen in den letzten neun Drittliga-Partien gesammelt, so viele wie kein anderes Team. Und plötzlich kann die Schiele-Elf dem Heimspiel am Samstag (14 Uhr) gegen Waldhof Mannheim das Prädikat Spitzenspiel aufkleben. Rund 7000 Zuschauer erhoffen sich die Kickers. Ein Sieg, und der Tabellensiebte könnte mit dem Dritten aus Nordbaden nach Punkten gleichziehen. Willkommen im Aufstiegskampf! Erinnerungen werden da wach an die Aufstiegssaison 2015/16.