Würzburg

MP+Kommentar: Daniel Sauers Aus ist auch eine Chance für die Kickers

Der Multifunktionär hat in sechs Jahren den Klub vom Dallenberg im Profifußball etabliert, hinterlässt seinem Nachfolger aber auch schwierige Aufgaben.
Abschied vom Dallenberg: Daniel Sauer hört als Multifunktionär bei den Würzburger Kickers auf.
Foto: Frank Scheuring / foto2press | Abschied vom Dallenberg: Daniel Sauer hört als Multifunktionär bei den Würzburger Kickers auf.

Es ist eine Zäsur, eine Zeitenwende. Daniel Sauer war in den vergangenen sechs Jahren als Multifunktionär das Gesicht der Würzburger Kickers in der Öffentlichkeit. Man wird ihn in Zukunft nicht mehr so oft sehen. Dass er aufhört, kommt nur auf den ersten Blick überraschend. Als Sauer, zunächst nur als Vorstandsvorsitzender, am Dallenberg anfing, war der Aufstieg in die Dritte Liga gerade einmal ein halbes Jahr her. Dass die Rothosen heute noch immer, Abstieg aus Liga zwei hin oder her, im Profifußball unterwegs sind, spricht für Sauer, der den Klub mit viel Engagement geführt hat.

Weiterlesen mit MP+
MP+ Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
MP+ mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven MP+-Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat