BASKETBALL: BUNDESLIGA MÄNNER

s.Oliver Würzburg findet Ersatz für verletzen Flügelspieler

Der Amerikaner James Southerland vertritt den verletzten US-Forward Marshawn Powell.
Im Einsatz für den MBC: James Southerland (rechts) im Februar im Zweikampf mit Bambergs Patrick Heckmann. Foto: Foto: Daniel Löb
Es ging ganz fix: Freitagabend waren sich Basketball-Bundesligist s.Oliver Würzburg und James Southerland einig, Samstagvormittag erfolgte die Vertragsunterzeichnung - und noch am gleichen Tag um 23.30 Uhr setzte sich der US-Amerikaner in New York in den Flieger. Über die Zwischenstation Lissabon landete der 26-Jährige am Sonntagabend um 19 Uhr in Frankfurt, um an diesem Montag ins Training bei Würzburgs Erstliga-Korbjägern einzusteigen. Damit hat der Klub zügig auf die Verletzung von US-Forward Marshawn Powell reagiert, der nach einer Operation am Ringfinger der linken Hand mindestens sechs bis acht Wochen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen