Würzburg

Sebastian Beck erfolgreichster Nullfünfer

Sebastian Beck.
Foto: Kleindl | Sebastian Beck.

Mit zahlreichen Medaillen im Gepäck sind die Schwimmer des SV Würzburg 05 von den deutschen Jahrgangsmeisterschaften zurückgekehrt. Erfolgreichster Teilnehmer war der 17-jährige Sebastian Beck, Bruder von Olympia-Teilnehmerin Leonie Beck. Er gewann Gold über 400 Meter Lagen in 4:26,09 Minuten. Der Schüler des Deutschhaus-Gymnasiums, der vom Deutschen Schwimm-Verband (DSV) für die Junioren-Weltmeisterschaft im August in Indianapolis nominiert worden ist, konnte in Berlin außerdem zweimal Silber holen – über 200 Meter Freistil (1:52,64) und 200 Meter Lagen (2:05,41). Darüber hinaus gewann er Bronze über 100 Meter Freistil (0:51,18) und 400 Meter Freistil (4:02,18). Über die 200 Meter und 400 Meter Lagen stellte Beck zudem jeweils einen neuen bayerischen Altersklassenrekord auf.

Deutscher Vize-Meister bei den 16-Jährigen wurde über 800 Meer Freistil Max Brandenstein in 8:34,56 Minuten. Über 1500 Meter Freistil wurde er knapp vierter (16:21,90).

Weitere Finalplatzierungen

Romy Dreher (Jg. 2001): 4. 800 Meter Freistil (9:11,27), 6. 1500 Meter Freistil (17:52,86), 8. 200 Meter Freistil (2:08,59), 8. 400 Meter Freistil (4:31,40). Pascale Freisleben (Jg. 2001): 6. 200 Meter Freistil (2:08,01), 7. 100 Meter Schmetterling (1:04,53), 8. 200 Meter Lagen (2:24,92), 8. 100 Meter Freistil (0:59,21). Laura Neumann (Jg. 2001): 5. 400 Meter Lagen (5:03,67). Leonie Neumann (Jg. 2001): 6. 800 Meter Freistil (9:20,52). Carolin Dorfner (Jg. 1999): 4. 50 Meter Schmetterling (0:28,30), 6. 100 Meter Schmetterling (1:02,84).

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
SV 05 Würzburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)