Fußball:

Testspiele bleiben in Bayern verboten

Die Amateurfußballer im Freistaat dürfen weiterhin nur trainieren. Bis mindestens 16. August bleiben Spiele unter Klubs aber überraschenderweise verboten.
Nur Training und keine Spiele: Bayerns Amateurfußballer müssen sich weiter in Geduld üben.
Nur Training und keine Spiele: Bayerns Amateurfußballer müssen sich weiter in Geduld üben. Foto: Heiko Becker
Fußballspiele zwischen zwei Amateurmannschaften bleiben in Bayern weiterhin untersagt - vorerst bis 16. August. Der Bayerische Fußballverband (BFV) hatte eigentlich damit gerechnet, dass die bayerische Staatsregierung an diesem Dienstag Lockerungen für den Amateursport bekannt gibt. Testspiele, so hatte auch BFV-Präsident Rainer Koch in der vergangenen Woche gehofft, würden schon bald wieder erlaubt sein. Er habe positive Signale erhalten, hatte Koch verkündet.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten