Würzburg

TSV Rottendorf kehrt in die Erfolgsspur zurück

Landesliga Nordwest, Gruppe zwei: Kleinrinderfeld erleidet einen neuerlichen Rückschlag, und Höchberg feiert einen deutlichen Derbysieg in Lengfeld dank eines Blitzstarts.
Na, wer ist zuerst am Ball? Der Rottendorfer Thomas Melber (links) und der Unterpleichfelder Sila Krebelder versuchen ihr Glück gleichermaßen.
Foto: Hans Will | Na, wer ist zuerst am Ball? Der Rottendorfer Thomas Melber (links) und der Unterpleichfelder Sila Krebelder versuchen ihr Glück gleichermaßen.

TSV Kleinrinderfeld – DJK Schwebenried/Schwemmelsbach 0:2 (0:2)Nachdem die Kleinrinderfelder in den vergangenen Wochen eine aufsteigende Tendenz gezeigt hatten, war die Darbietung gegen Schwebenried/Schwemmelsbach wieder ein Rückschritt, Alexander  Münz konstatieren musste. "Das war eine schwache Leistung von uns. Wir hatten keine einzige klare  Torchance", sagte der enttäuschte TSV-Trainer. Hatte zuletzt immerhin die Einstellung des Teams gestimmt, vermisste der Übungsleiter auch in diesem Punkt diesmal "die Galligkeit und die letzte Konsequenz".

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung