FUSSBALL

Vereine ermöglichen Fußballverband eine Klage gegen Regierung

Eine Mehrheit der Fußballklubs im Freistaat macht in einer Umfrage ihrem Unmut Luft. Kommt es nun zum Gerichtsverfahren? Oder gibt die Staatsregierung dem Drängen nach?
Er fühlt sich durch das Votum der Vereine gestärkt: Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes.
Er fühlt sich durch das Votum der Vereine gestärkt: Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes. Foto: Frank Scheuring
Die Chancen, dass es zu einer Auseinandersetzung vor Gericht zwischen dem Bayerischen Fußball-Verband (BFV) und der Staatsregierung kommt, sind seit diesem Montag ein Stück größer geworden. Da nämlich hat der BFV die Ergebnisse einer Online-Umfrage unter seinen Vereinen veröffentlicht, wie der Verband damit umgehen solle, dass Wettkampfspielbetrieb mit Zuschauern im Freistaat aufgrund der Corona-Beschränkungen weiter untersagt ist.Lesen Sie auch: Wie der Fußballverband Druck auf die Politik machtLesen Sie auch: Welche Gesellschaftsbereiche für den Ministerpräsidenten Priorität habenDemnach unterstützt eine ...