Rimpar

Wölfe-Neuzugang Gempp mit DHB-Junioren im WM-Viertelfinale

Während die Zweitliga-Handballer der DJK Rimparer Wölfe am Mittwochabend in der Würzburger s.Oliver Arena ein Freundschaftsspiel gegen den deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen mit 19:41 (7:21) verloren, zog ihr Neuzugang Patrick Gempp bei der U-21-Weltmeisterschaft in der algerischen Hauptstadt Algier mit den deutschen Junioren ins Viertelfinale ein. Erstmals seit 20 Jahren gehört eine U-21-Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) damit wieder zu den besten acht Teams der WM.

Der 31:28-Achtelfinalerfolg über Schweden war ein hartes Stück Arbeit. Er war erst nach 70 dramatischen Minuten erreicht. Nach der regulären Spielzeit hatte es noch 26:26 gestanden, zur Halbzeit hatten die Deutschen 14:13 geführt. Kreisläufer Gempp erzielte zwei Tore. In der Verlängerung waren vor allem die Paraden von Torwart Joel Birlehm (TuS N-Lübbecke) der Türöffner zum Viertelfinale. Dort wartet bereits an diesem Donnerstag (27. Juli, 19.30 Uhr) überraschend Tunesien, das Island mit 28:27 bezwang.

Themen & Autoren / Autorinnen
Rimpar
Natalie Greß
DJK Rimpar Wölfe
DJK Rimparer Wölfe
Rhein-Neckar Löwen
TuS N-Lübbecke
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!