Yates holt Giro-Tagessieg in Turin - Carapaz übernimmt Rosa

Simon Yates       -  Feierte in Turin seinen insgesamt sechsten Giro-Tagessieg: Simon Yates.
Foto: Gian Mattia D'alberto/LaPresse/AP/dpa | Feierte in Turin seinen insgesamt sechsten Giro-Tagessieg: Simon Yates.

Radprofi Simon Yates hat die 14. Etappe des 105. Giro d'Italia gewonnen. Der 29 Jahre alte Brite, der bereits das Einzelzeitfahren der zweiten Etappe in Budapest gewann, konnte sich nach 147 anspruchsvollen Kilometern von Santena nach Turin mit einem Vorsprung von 15 Sekunden vor dem Australier Jai Hindley und den beiden ehemaligen Giro-Siegern Richard Carapaz (Ecuador) und Vincenzo Nibali (Italien) durchsetzen. Der Ravensburger Emanuel Buchmann wurde mit 70 Sekunden Rückstand auf Yates als bester Deutscher Neunter der Tageswertung und verteidigte seinen Top-10-Platz. Carapaz schlüpft in Rosa - Buchmann ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!