Zu windig in Seefeld: Skispringen der Kombinierer abgesagt

Springen in Seefeld abgesagt       -  Blick auf die Schanze in Seefeld.
Foto: Barbara Gindl/APA/dpa | Blick auf die Schanze in Seefeld.

Für das abschließende 12,5 Kilometer lange Langlaufrennen, das um 14.30 Uhr beginnen soll, wird nun der sogenannte provisorische Wertungsdurchgang herangezogen. Diesen hatte Kristjan Ilves aus Estland vor dem starken Norweger Jarl Magnus Riiber gewonnen. Vinzenz Geiger, der bei der Kombination aus Springen und Skilanglauf am Samstag gesiegt hatte, war dabei Zehnter geworden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!