Woodstock - wie aus der Beinahe-Katastrophe ein Mythos wurde

Legendäres Festival, grandioses Desaster, unzerstörbarer Mythos, gigantischer Medienschwindel, Vision einer besseren Welt – was bleibt von Woodstock 50 Jahre danach?
Menschen so weit das Auge reicht – es waren wohl 400 000. Foto: UPI/dpa
Der Suchbefehl "Woodstock" in der Bilddatenbank dieser Redaktion bringt 366 Treffer. Die wenigsten haben direkt mit dem Ereignis zu tun, das vor genau 50 Jahren, vom 15. bis 18. August 1969 auf einer Wiese in Bethel im Bundesstaat New York stattfand und von dem bis heute sehr viele Menschen glauben, dass es die Welt verändert hat: das Rockfestival Woodstock.  366 Bilder, nur knapp ein Dutzend zeigt das Festival selbst, und doch belegen sie alle, wie groß, wie allgegenwärtig, wie unzerstörbar der Mythos Woodstock ist: Das Festival, bei dem nichts funktionierte wie geplant, das sehr leicht zur ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen