23. Kulturherbst in Untereisenheim am 10., 11., 17. und 18. September 2022 Image 1
Anzeige

23. Kulturherbst in Untereisenheim am 10., 11., 17. und 18. September 2022

„Häisd'n’däisd vomm mee“ wollen am Samstag für Stimmung sorgen. FOTO: IRENE KONRAD

Das erste Wochenende „Kulturherbst Untereisenheim“ ist vorüber – trotz durchwachsenem Wetter am Samstag waren viele Gäste gekommen und – ebenso wie die Aussteller – voller Freude darüber, dass eine Zusammenkunft in diesem Umfang wieder möglich ist. So informieren die Veranstalter in einer Pressemitteilung.

Bei den jungen Besuchern fanden die Riesenseifenblasen und die Clowns besonderen Anklang, was sich durch lange Schlangen am Rathaus erkennen ließ. Dieses Wochenende wird es dann am Samstag, ab 13 Uhr, „Allerlei für Kids“ in Hof Nr. 12 geben und am Sonntag, von 15 und 17 Uhr, Puppentheater im Rathaus, mit der Lengfelder Puppenbühne.

Gut angenommen wurde das Mitsing-Wunschkonzert mit Bernd Pallasch und Paul Werner, die keine Herausforderung gescheut haben, um die zahlreichen und manchmal ausgefallenen Wünsche der Besucher ausdauernd und bravourös zu erfüllen – allen hat es Spaß gemacht und viele der Anwesenden waren danach der Meinung: „unbedingt nächstes Jahr wieder“.

Das gemütliche Beisammensein darf natürlich nicht fehlen – beim 23. Kulturherbst in Untereisenheim. FOTO: RAINER WEIS
Das gemütliche Beisammensein darf natürlich nicht fehlen – beim 23. Kulturherbst in Untereisenheim. FOTO: RAINER WEIS

Dorfrundgänge und Training für die Lachmuskeln

Am Sonntagabend konnten die Gäste bei einer „Kleinen Abendmusik“ in der Pfarrkirche den erlebnisreichen Tag ausklingen lassen und zur Ruhe kommen. Für die wunderbaren und passend ausgewählten Musikstücke und den wohlklingenden und professionellen Vortrag wurden Manfred Groll (Orgel) und Christiane Eberth (Klarinette, Saxophon) mit lang anhaltendem Beifall belohnt.

Absolut empfehlenswert seien auch die Dorfrundgänge bzw. -führungen sowie Kirchenführungen, weil sie kurzweilig und informativ sein sollen, nicht nur für Geschichts- und Kunstinteressierte. Sie werden auch dieses Wochenende wieder angeboten, so informieren die Veranstalter.

Für das Training der Lachmuskeln wollen am Samstagabend, ab 19.30 Uhr, die Musiker von „Häisd'n‘däisd vomm mee“ sorgen – mit ihrem neuen Programm „Eigentlich khört draufkaut“. Die Veranstaltung ist allerdings fast ausverkauft.

Das genaue Programm mit dem Ortsplan ist im Internet unter www.kulturherbst-untereisenheim.de einsehbar und wird wieder im Rathaus und bei den Ständen an den Ortseingängen ausliegen.

Die Veranstalter bitten, die Anfahrtstipps und Parkhinweise unbedingt zu beachten (siehe auch Homepage) und wünschen allen Gästen und Akteuren einen fröhlichen Aufenthalt in Untereisenheim. sk 
       

Weitere Themen