Karlstadt: Die Einkaufs- und Eventstadt am Main, Verkaufsoffen von 12.30 bis 17.30
Anzeige

Karlstadt: Die Einkaufs- und Eventstadt am Main, Verkaufsoffen von 12.30 bis 17.30

Karlstadt: Die Einkaufs- und Eventstadt am Main, Verkaufsoffen von 12.30 bis 17.30

Am Sonntag, 20. November, ist Andreasmarkt in Karlstadt. Gäste können unter anderem Schlemmen, Musik hören oder adventlich basteln. ARCHIVFOTO: WALTER KELLER

Unter dem Motto „Oh du schöne ... Herbstzeit!" steht der Andreasmarkt in Karlstadt am 20. November. Die Stadtmarketing Karlstadt GmbH lädt ein zu Schlemmen, einheizender Musik, adventlichen Bastelaktivitäten für Jung und Alt und der Präsentation des Bayerischen Roten Kreuzes.

Folgende Informationen sind Pressemitteilung der einer Stadtmarketing Karlstadt GmbH entnommen: Von 12.30 bis 17.30 Uhr öffnen die Geschäfte. Die Handelsunternehmen haben sich eine Menge einfallen lassen, um in die Vorweihnachtszeit durchzustarten. Zahlreiche Fieranten ergänzen das lokale Angebot. Außerdem ist beim Kunst& Handwerkermarkt im Historischen Rathaus und dem Floh- & Trödelmarkt für jeden etwas dabei.

Auf dem Marktplatz ist einiges geboten

Deftig Schlemmen und gemütlich Beisammensein: Zwei Food Trucks bereichern kulinarisch den Marktplatz. Wärmende Gerichte wie Wildschweinburger, Wildbratwurst und Pommes-Variationen bietet der ,,Bosa Food Trailer". Spätzle-Liebhaber kommen beim „Küchen Dampf Foodtruck" auf ihre Kosten. Auch für Vegetarier ist etwas dabei.

Zum gemütlichen Beisammensein lädt die Stadtmarketing Karlstadt GmbH an ihrem Stand ein. Passend zur Jahreszeit werden Glühwein und Kinderpunsch ausgeschenkt.

Um 12.30 Uhr eröffnet Bürgermeister Michael Hombach den Andreasmarkt auf der Aktionsbühne. Im Anschluss dürfen sich die Besucher auf musikalische Leckerbissen freuen. Um 12.45 Uhr startet die Big Band der Städtischen Sing- und Musikschule Karlstadt, ab 14.15 Uhr zeigt die Jugendkapelle "Dreiklang" ihr Können. Ein Highlight zum musikalischen Abschluss: Ab 15.30 Uhr präsentiert sich die Inklusionsband MIPpies" aus Lohr, bei der behinderte und nicht behinderte Menschen gemeinsam musizieren und singen.

Von 13 bis 15.30 Uhr können sich auf dem Marktplatz Jung und Alt beim Basteln üben. Wer seinen herbstlichen oder adventlichen Kranz selbst herstellen will, ist hier richtig. Für die jüngsten Marktbesucher hält die Stadtjugendpflege eine tolle Bastelaktion bereit. Unter Anleitung der Betreuerinnen und Betreuer können sich die Kinder aus Butterbrotpapier einen Stern basteln. Natürlich wird auch das Kinderkarussell wieder für leuchtende Augen sorgen.

"Karlstadt Gutscheine" der Stadtmarketing GmbH

Wer noch ein mit Karlstadt verbundenes (Weihnachts-)Geschenk sucht, wird beim Stand der Stadtmarketing Karlstadt GmbH fündig. Denn sie verkauft an diesem Sonntag die ,,Karlstadt Gutscheine" auf dem Marktplatz.

Die Bereitschaft Karlstadt des Bayerischen Roten Kreuzes präsentiert sich und ihre Arbeit auf dem Marktplatz. Die Experten erklären den Besucherinnen und Besuchern Ausrüstung und das mitgebrachte Fahrzeug. Wer Interesse hat, kann auch sein Erste-Hilfe-Wissen überprüfen oder auffrischen und das eine oder andere vor Ort ausprobieren.

Wenn auch Sie sich für ein Ehrenamt beim Bayerischen Roten Kreuz interessieren, ob medizinisch oder nicht medizinisch, können Sie sich am Stand der Bereitschaft Karlstadt darüber informieren.

Flohmarkt am Schnellertor und in den Gassen

Weinbau Frank in der Alten Bahnhofstraße 19 sorgt für das leibliche Wohl - mit leckerer Bratwurst, Aschfelder Kipf mit Obazda sowie Glühwein und Kinderpunsch.

Um 11 Uhr öffnet der Floh- und Trödelmarkt. In den Waren zu stöbern und dabei allerlei kuriose Fundstücke zu entdecken, ist eine Freude für die ganze Familie. Der Flohmarkt erstreckt sich von der Grünanlage am Schnellertor entlang der Alten Bahnhofstraße bis in den Bereich hinter dem historischen Rathaus. Wer gerne selbst einen Flohmarktstand aufbauen möchte, kann sich unter (0157) 86326496 bei Flohmarktmeisterin Monika Ziegler anmelden.

Kunst- und Handwerkermarkt im Historischen Rathaus

Ein weiteres Highlight am Andreasmarkt ist der Kunst- und Handwerkermarkt im Historischen Rathaus. Bereits ab Samstag, 19. November, präsentieren dort regionale Künstler ihr reichhaltiges Repertoire an Weihnachtskrippen, Mode- und Schmuckaccessoires bis hin zu selbstgemachtem Öl und Essig. Ein Besuch lohnt sich also. Öffnungszeiten: Samstag von 11 bis 17 Uhr, Sonntag von 10 bis 17.30 Uhr.

Einige Einzelhändler bieten zum Andreasmarkt besondere Aktionen an. Z.B. gewährt Marion's Schuladen 20% Rabatt auf alles, Schmidt & Kurtze - Die Arkaden präsentieren höfats Tischfeuer und LONA Fashion and Living gibt 10% Preisnachlass auf alles.

Weihnachtsbeleuchtung: innovativ & nachhaltig

Auch bei der Beleuchtung geht man dieses Jahr neue Wege. Das Autohaus Echterstraße stellt für die Beleuchtung des Weihnachtsbaums ein E-Auto zur Verfügung, das zuvor von einer Photovoltaikanlage gespeist wurde. So kann man die schöne Stimmung und das Lichtermeer komplett ohne schlechtes Gewissen genießen.

Also: Auf nach Karlstadt - Karlstadt hat's! tne

Weitere Themen