Paul-Moor-Schule in frischem Chic Image 1
Anzeige

Paul-Moor-Schule in frischem Chic

Die Paul-Moor-Schule in Sylbach wurde generalsaniert. FOTOS: MARTIN SCHWEIGER

Mit einem Tag der offenen Tür wird die Generalsanierung der Paul-Moor-Schule mit angeschlossener Tagesstätte der Lebenshilfe Haßberge in Sylbach am Samstag, 21. Mai, gefeiert.

Am Vormittag findet ab 9.30 Uhr der offizielle Festakt mit geladenen Gästen statt. Ab 13 Uhr präsentiert sich das Förderzentrum mit einem Mitmachangebot der breiten Öffentlichkeit. Den Gästen wird unter anderem gezeigt, wie Schule im Förderzentrum gemacht wird. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der geistigen Entwicklung.

Das Gebäude der Paul-Moor-Schule in Sylbach wurde während einer Bauzeit von zwei Jahren generalsaniert. In dieser Zeit, genauer gesagt seit Schulbeginn im September 2019, schlug das Förderzentrum sein Ausweichquartier in Stettfeld auf.

Kreativität war in dieser Zeit in den Räumen der einstigen Stettfelder Grundschule, in der ehemaligen Sparkasse sowie in einem eigens errichteten Container-Dorf besonders gefragt. Vor allem, als es zu einem Brand im Januar des folgenden Jahres in der ausgelagerten Förderschule der Lebenshilfe in Stettfeld kam. Dabei wurde viel Unterrichts- und Spielmaterial unbrauchbar gemacht. Deshalb diente wochenlang der ehemalige Gasthof Strätz als weiteres Notquartier.

Mit tatkräftiger Unterstützung auch seitens der Gemeinde Stettfeld konnten nach erfolgreicher Renovierung die Räume des Ausweichquartiers wieder bezogen werden.

Die Schulfamilie ist erleichtert

Doch jetzt ist die Schulfamilie froh, dass der Schulbetrieb seit Beginn des Schuljahres 2021/22 am angestammten Platz am Steigpfad in Sylbach wieder aufgenommen werden konnte. Diese Freude wird am Samstag mit einem Tag der offenen Tür unterstrichen. Zum Rahmenprogramm mit einem vielfältigen Angebot zählen natürlich auch kulinarische Genüsse.

Um das Gebäude auf den neuesten technischen Standard zu bringen, fand eine energetische Rundumsanierung statt. Deshalb wurde während der zweijährigen Bauzeit das bestehende Gebäude in verschiedensten technischen Disziplinen aufgewertet. Unter anderem wurden die Heizung erneuert und die Fenster ausgetauscht.

Die Baukosten der Generalsanierung belaufen sich auf rund neun Millionen Euro. Das Projekt wurde aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales gefördert. Über die gelungene Sanierung der Paul-Moor-Schule können sich die Besucher beim Tag der offenen Tür am Samstag selbst ein Bild machen.

Die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung, Kreisvereinigung Haßberge, wurde 1970 ins Leben gerufen. Die Paul-Moor-Schule ist eine staatlich anerkannte private Schule mit angegliederter Tagesstätte unter der Trägerschaft der Lebenshilfe Haßberge. cr

Weitere Themen