Die zweitbeste Therme Deutschlands Image 1
Anzeige

Die zweitbeste Therme Deutschlands

Das Team der Obermain-Therme freut sich über die vielen Auszeichnungen. FOTO: OBERMAIN-THERME

Es ist eine große Auszeichnung und eine Ehre zugleich: Die Obermain-Therme in Bad Staffelstein wurde von Travelcircus zur zweitbesten deutschen Therme gekürt.

Das große Internet-Reiseportal hat für seine Thermen-Auswertung 2020/2021 Thermen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz unter die Lupe genommen. Die Obermain-Therme erreichte im Ranking der Top-Thermen in Deutschland einen fulminanten zweiten Platz – gleich nach der Therme Erding und noch vor Bad Wörishofen.

Insgesamt erhielt die Obermain-Therme 15,84 von 20 möglichen Punkten. In den Kategorien „Beliebtheit“ und „Preis-Leistung“ liegt die Obermain-Therme sogar auf dem Spitzenplatz, lediglich beim Bekanntheitsgrad und der Ausstattung hatte das wesentlich größere Erding die Nase vorn.

„Wir sind stolz auf dieses tolle Ergebnis, freuen uns sehr darüber und werten es auch als Anerkennung unserer Arbeit“, so Werkleiter Hans-Josef Stich. „Vor allem aber danken wir unseren Gästen, die mit ihren positiven Bewertungen zu diesem großartigen Erfolg beigetragen haben.“ Erfreulicher Nebeneffekt: Die Auszeichnung als zweitbeste Therme Deutschlands brachte jede Menge Publicity für das fränkische Wohlfühl-Bad, zum Beispiel bei Travelbook, reisereporter.de oder Für Sie.

Dabei ist die Auszeichnung von Travelcircus bei weitem nicht die einzige, die die Obermain-Therme in letzter Zeit erhalten hat. Vielmehr darf sich das fränkische Vorzeige-Bad über eine ganze Reihe von Top-Platzierungen, Preise und Zertifizierungen freuen.

Die Grundlage für all diese Erfolge sind zwei wichtige Faktoren. So ist die Wellness-Oase am Obermain seit Anbeginn Bayerns wärmste und stärkste Thermalsole – mit einer Mineralisierung von zwölf Prozent und einer Temperatur von 52 Grad Celsius. Die Summe an gelösten Mineralstoffen in der Ursole übertrifft dabei die Mindestwerte für anerkanntes Heilwasser fast um das Hundertfache. agga

Obermain Therme
Am Kurpark 1
96231 Bad Staffelstein
(09573) 9619-0
obermaintherme.de


Wellness im Resort

Wellness-Urlaub im Resort klingt in vielen Ohren exklusiver als Urlaub im Hotel. Doch gibt es überhaupt einen klar definierten Unterschied? Zumal sich in Reisekatalogen auch der gekoppelte Begriff findet: „Resort-Hotel“ oder „Hotel-Resort“. Ist „Resort“ vielleicht nur ein wohlklingendes Marketingwort?

Der Hotelverband Deutschland IHA erklärt, es gebe zumindest in Deutschland keine Legaldefinition, was ein „Resort“ sei. Jeder Beherbergungsbetrieb könne sich so nennen.

Weiche Grenzen ziehe hier allein das allgemeine Wettbewerbsrecht, Stichwort Irreführung. Was so viel heißt wie: Eine spartanische Kleinstpension könnte juristischen Ärger mit einem Konkurrenzbetrieb bekommen, wenn es großspurig als edles Resort wirbt.

In der Praxis sind Resorts oder Resort-Hotels oft weitläufige Anlagen etwa mit Gastronomie, Kinderbetreuung, Wellness- oder Sportangeboten.

Das muss aber nicht so sein. Urlauberinnen und Urlauber müssen also vor der Reise im Detail prüfen, was genau eine Unterkunft bietet und ob das den eigenen Wünschen und Vorstellungen entspricht. mag
  

Weitere Themen