Bregenz: Wo Weihnachtswunder wahr werden
Anzeige

Bregenz: Wo Weihnachtswunder wahr werden

Bregenz: Wo Weihnachtswunder wahr werden

In der Adventszeit werden am Bodensee Weihnachtswunder wahr: Der Bregenzer Weihnachtsmarkt, das Kunst- und Handwerksmärktle und die Lindauer Hafenweihnacht halten stimmungsvolle Erlebnisse für große und kleine Besucher bereit. FOTO: CHRISTIANE SETZ, VISITBREGENZ

Neigt sich das Jahr dem Ende zu, weicht die herbstliche Farbenpracht weißgepuderten Landschaften. Statt bunter Blätter fallen Flocken, doch während draußen die Temperaturen um den Nullpunkt pendeln, entfacht der Zauber des Winters im Inneren der Menschen eine festliche Wärme.

In dieser Zeit hält die Bregenzer Weihnacht zahlreiche Wunder bereit. Denn das Erlebnisprogramm der Vorarlberger Landeshauptstadt, das sich von Kulturschätzen wie dem vorarlberg museum und dem Kunsthaus Bregenz über feine Gastronomie- und Shoppingangebote bis hin zu Outdoor-Aktivitäten rund um den Bodensee erstreckt, wird mit dem Bregenzer Weihnachtsmarkt um ein Highlight bereichert.

Der Kornmarktplatz verwandelt sich in ein magisches Weihnachtsdorf aus liebevoll dekorierten Hütten - mit verführerischen kulinarischen Kreationen, funkelnden Lichtern und exklusiven Souvenirs. Ein Eislaufplatz, ein nostalgisches Karussell und eine lebende Krippe lassen Kinderaugen strahlen; auf dem Kunst- und Handwerksmärktle in der Oberstadt kann man Künstler unterdessen hautnah bei ihrem kreativen Schaffen mit Filz, Glas, Holz und Wachs beobachten und handgefertigte Schätze erwerben.

Neben romantischen Kutschfahrten auf dem Pfänder, dem Bregenzer Hausberg, gelangen Besucher vom Hafen aus zudem mit dem Weihnachtsschiff MS Austria hinüber zur Lindauer Hafenweihnacht.

Übrigens: Vom 19. bis 24. Dezember findet in Bregenz das bekannte Ö3-Weihnachtswunder statt. Während der Spendenaktion zugunsten des Lichtins-Dunkel-Soforthilfefonds dürfen sich alle Personen in der Wunschhütte ein Lied wünschen, wenn dafür gespendet wird. epr

www.visitbregenz.com/bregenzer-weihnacht


Punsch mit Aussicht

Die Winterzeit hoch oben abseits vom Trubel bei einem Punsch genießen und dabei auf die festlich beleuchtete österreichische Hauptstadt blicken - die Punschterrassen in Wien machen's möglich.

Urban Après Ski über den Dächern Wiens erwartet etwa die Besucher und Besucherinnen in der Atmosphere Rooftop Bar am Dach des Hotels Ritz-Carlton Vienna. Echte Skigondeln sorgen für das passende Ambiente. Da wird die atemberaubende Aussicht auf Wien fast zur Nebensache. Neben wärmendem Punsch werden bis zum Jahresende auf der Dachterrasse auch heiße Schokolade, Champagner und kulinarische Spezialitäten rund ums Fondue angeboten.

Im Winter werden die Gäste der Lamée Rooftop Bar mit hausgemachtem Punsch, Glühwein und Maroni verwöhnt. Den sensationellen Blick auf den Stephansdom gibt es als Gratis-Draufgabe. Wem trotzdem kalt wird, der kuschelt sich in die warmen Decken.

Ein Geheimtipp für Punsch in Wien ist "Winter in the City" bei Haas & Haas. Im idyllischen Innenhof des Deutschordenshauses direkt hinter dem Stephansdom genießen die Gäste bis Silvester heißen Punsch, Glühwein und Weine aus der Haas & Haas Vinothek.

Punschdeck auf dem Badeschiff ParadEis

Noch bis in den März ist das Punschdeck auf dem Badeschiff ParadEis am Donaukanal geöffnet. Den Gästen stehen dort auch sechs Eisstockbahnen zur Verfügung und am BadeschiffPool fungiert Weltrekordler Josef Köberl als Coach beim Eisschwimmen. jpb

www.wien.info


Silvesterkonzert

Am letzten Tag des Jahres gibt der Deutsche Ärztechor ein Konzert in der Kirchengemeinde St. Clemens in Nebel auf Amrum. Auf der Nordseeinsel wurde der Chor aus einem lockeren Zusammenschluss von über 500 sangesbegeisterten Medizinerinnen und Medizinern aus allen Teilen Deutschlands 2007 gegründet. Zu seinem 15-jährigen Geburtstag gastiert der Chor erneut auf Amrum. Auf dem Programm stehen neben dem „Oratorio de Noël" von Camille Saint-Saëns Star Carol" von John Rutter, Ausschnitte aus Benjamin Brittens ,,A Ceremony of Carols" (für Chor und Harfe) sowie das "Concerto Grosso op. 6 Nr. 8" (das so genannte ,,Weihnachtskonzert" für Streicher und Orgel) von Arcangelo Corelli. Das Konzert am 31. Dezember beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, Einlass nur nach telefonischer Anmeldung unter Telefonnummer (04682) 2389. tt

www.amrum.de

Weitere Themen