Stadt mit vielen Gesichtern
Anzeige

Stadt mit vielen Gesichtern

Stadt mit vielen Gesichtern

Der Röttinger Winterzauber lockt in diesem Jahr wieder mit einer Kunst-Eisbahn rund um das barocke Rathaus. ARCHIVOTO: EVELYN LORENZ

Im Taubertal an dem schönen Flüsschen inmitten von Weinbergen liegt Röttingen, die Stadt der Sonnenuhren, Europastadt, Weinstadt und Erholungsort, aber auch Standort für Gewerbetreibende.

Weit über die Grenzen hinaus bekannt geworden ist Städtchen in den vergangenen Jahrzehnten durch die Frankenfestspiele. Die Burg Brattenstein aus dem 13. Jahrhundert bietet die passende Kulisse für das vielfältige Angebot aus Musical, Operette, Schauspiel, Jungem Theater sowie Stargastkonzerten unter freiem Himmel.

Das barocke Rathaus ist das Wahrzeichen und Sitz der Verwaltung der Stadt Röttingen. FOTO: EVELYN FISCHER
Das barocke Rathaus ist das Wahrzeichen und Sitz der Verwaltung der Stadt Röttingen. FOTO: EVELYN FISCHER

Rund 1700 Einwohner leben im idyllischen Tauberstädtchen, dessen historischer Stadtkern von einer mittelalterlichen Stadtmauer mit sieben Wehrtürmen umgeben ist. Besonders der restaurierte Marktplatz, die Fachwerkhäuser und das barocke Rathaus sind schön anzusehen und laden Besucherinnen und Besucher zum Verweilen ein. Sehenswert sind die romanische Pfarrkirche St. Kilian, die Kapelle St. Georg, das Käppele und die Spitalkirche St. Peter und Paul. Die Stadt Röttingen übernimmt als Kleinzentrum auch eine umfassende Versorgungsfunktion für die umliegenden Gemeinden. Die Nahversorgung ist abgedeckt, man findet alles, was man zum täglichen Leben braucht: Lebensmittelmarkt, Bäcker, Metzger, Getränkehändler. Doch auch Tankstellen, Autohändler und Großbetriebe sind vor Ort.

Eine besondere Rebsorte ist der Rotwein Tauberschwarz

Die besondere Landschaft im Taubertal begünstigt nicht nur die Landwirtschaft. Auch der Weinanbau in der Lage Feuerstein, in der auch die besondere Rotweinsorte Tauberschwarz gedeiht, ist über die Grenzen hinaus bekannt.

Der Lage Museumsweinberg in der Feuerstein" dokumentiert ,,Großvaters Wengert". Zusammen mit dem Weinmuseum erhält man einen Einblick in die Geschichte des Weinbaus. Für die Freizeit gibt es eine Nordic Walking-Strecke, einen eibe fit Active Parcours, das sehenswerte Paracelsus-Gärtchen, den Kneipp-Vital-Weg, die Röttinger Spielscheune sowie die Naherholungszone am Mühlbachgrund.

Röttingen hat immer viel zu bieten, so kann man sich jetzt schon auf den Winterzauber freuen. Vom ersten bis zum zweiten Adventswochenende verzaubert die vorweihnachtliche Stimmung vor dem barocken Rathaus und man kann über den Kunsthandwerker-Markt schlendern. Sportlich wird es auf der Kunststoff-Eisbahn beim Eislaufen oder Eisstockschießen.

Es 2023 wird ein besonderes Jubiläumsjahr für Röttingen. wird gleich zweimal gefeiert: 70 Jahre Europastadt und 40 Jahre Frankenfestspiele Röttingen, weshalb es ein besonders attraktives Festspielprogramm geben wird. ume

Infos: www.roettingen.de


Grußwort

Röttingen,  ein fränkisches Kleinod mit liebenswerten Menschen. Und um die Menschen geht es zuallererst in der Kommunalpolitik. Es ist einzigartig, mit welchem Engagement die Bürgerinnen und Bürger z. B. die Frankenfestspiele Röttingen unterstützen.

Berührt hat mich im Jahr 2022 vor allem die spontane Unterstützung aus der Bürgerschaft als es darum ging, das Gauvolksfest auf der Burg kurzfristig eigenständig auszurichten. Lasst uns nach einem afrikanischen Sprichwort weiter für Röttingen aktiv sein: „Wenn du schnell gehen willst, gehe alleine. Wenn du weit kommen willst, gehe gemeinsam."

Hermann Gabel, 1. Bürgermeister


Weitere Themen