BAMBERG

8,16 Millionen sehen Franken-"Tatort"

Franken-Tatort       -  Am Tatort: Fleischer (Andreas Schadt), Ringelhahn (Dagmar Manzel) und Goldwasser (Eli Wasserscheid).
Foto: (Bayerischer Rundfunk) | Am Tatort: Fleischer (Andreas Schadt), Ringelhahn (Dagmar Manzel) und Goldwasser (Eli Wasserscheid).

8,16 Millionen Fernsehzuschauer in Deutschland haben am Sonntagabend den dritten Franken-„Tatort“ gesehen. In der Quoten-Hitliste des Jahres 2017 ist das ein eher schwacher Wert.

Nur zwei Folgen des Krimis hätten schlechtere Quoten gehabt, schreibt der Mediendienst „Meedia“. Der Marktanteil liegt bei 24 Prozent, gleichzeitig aber war der „Tatort“ einmal mehr die meistgesehene Sendung am Sonntag.

Im Vergleich zu Münsteranern sehen die Franken schlecht aus

Im Vergleich zur Vorwoche, als die Münsteraner Ermittler Thiel (Axel Prahl) und Boerne (Jan Josef Liefers) 14,57 Millionen Fans vor der Bildschirme lockten und damit den besten „Tatort“-Wert seit 25 Jahren schafften, sehen die Franken-Hauptkommissare Ringelhahn (Dagmar Manzel) und Voss (Fabian Hinrichs) schlecht aus. Ihre ersten Auftritte hatten 12,11 beziehungsweise 8,41 Millionen Zuschauer.

Diskutieren Sie mit uns auf Facebook:

In den sozialen Netzwerken wird die Flüchtlingsgeschichte aus Bamberg kontrovers diskutiert. Neben Lob („Emotional und spannend“) gibt es jede Menge Kritik („Langweilig und langatmig“, „zu viele Klischees“) für den Film. Für auffallend viele Twitter-Nutzer bietet die Diskussion um den „Tatort“ auch eine Gelegenheit, prinzipiell gegen die freundliche Charakterisierung von Flüchtlingen („Agitprop“, „Umerziehungsfernsehen“) zu wettern.

Auch die professionelle TV-Kritik ist zwiegespalten. Während beispielsweise „stern.de“ eine „relevante, zeitgemäße Geschichte“ lobt, spricht „spiegel.de“ von einem „gut gemeinten, schlecht gemachten ,Tatort'“, dessen Story arg konstruiert sei.

Unterdessen kündigte der Bayerische Rundfunk für den Sommer die Dreharbeiten zum vierten Franken-„Tatort“ an. Regisseur ist dann wieder Max Färberböck, der bereits die Auftaktfolge verantwortet hat und als geistiger Vater der Ermittlerbiografien der Hauptkommissare Voss und Ringelhahn sowie ihrer fränkischen Mitstreiter Goldwasser (Eli Wasserscheid), Fleischer (Andreas Leopold Schadt) und Schatz (Matthias Egersdörfer) gilt.

Reaktionen aus dem Netz:

Themen & Autoren
Michael Czygan
Axel Prahl
Dagmar Manzel
Fabian Hinrichs
Franken
Franken-Tatort
Jan Josef Liefers
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (2)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!