ASCHAFFENBURG

Aggressive Hunde: Polizei tötet Kangal mit Kopfschuss

Zwei ausgerissene Türkische Hirtenhunde sorgten in Aschaffenburg für Angst und Schrecken und einen großen Polizeieinsatz. Wie gefährlich sind diese Tiere?
Kangal
Zwei ausgerissene Türkische Hirtenhunde sorgten in Aschaffenburg für Angst und Schrecken und einen großen Polizeieinsatz. Wie gefährlich sind diese Tiere? Foto: Andrea Warnecke (dpa-tmn)
Erst in der vergangenen Woche hat ein Kangal (Türkischer Hirtenhund) eine 72-jährige Frau in Baden-Württemberg totgebissen, nun sorgten zwei entlaufene Hunde dieser Rasse in einem Aschaffenburger Wohngebiet für Angst und Schrecken. Es müssen dramatische Szenen gewesen sein, die sich am Pfingstsamstag im beschaulichen Stadtteil Strietwald abgespielt haben: Die beiden aggressiven Tiere, so die Polizei, griffen zunächst einen Mann und dessen Golden Retriever an. Der Hundehalter wurde angesprungen, stürzte und zog sich dabei Schürfwunden zu. Der Retriever wurde mehrmals gebissen und musste in tierärztliche ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen