WÜRZBURG/MÜNCHEN

Bayern, Franken, Piraten und Veganer

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Neben den bekannten Parteien buhlen unterhalb der fünf Prozent auch einige Exoten um Stimmen. Wir stellen die Bewerber vor.
Piratenpartei
ARCHIV - ILLUSTRATION - Eine Nussschale mit einem Parteifähnchen. Piratenpartei, Piraten, Symbolbild Foto: Bodo Marks (dpa)
18 Parteien und Wählergruppen mit insgesamt 1923 Bewerbern treten bei der Landtagswahl am 14. Oktober an. In Unterfranken stellen sich 15 Parteien mit 227 Kandidaten der Abstimmung. Sieben Parteien haben laut den letzten Umfragen gute Aussichten, die Fünf-Prozent-Hürde für den Einzug ins Maximilianeum zu überspringen: CSU, SPD, Freie Wähler, Grüne, FDP, die Linke und die AfD, die erstmals im Freistaat antritt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen