MÜNCHEN

Ein Festakt zum Sparen

Ex-Ministerpräsident Edmund Stoiber und Finanzminister Markus Söder feiern „ausgeglichenen Haushalt“. Die Opposition hält dies für „Slapstick“.
Sitzung des CSU-Vorstandes - Stoiber und Söder
Feiern den bayerischen Haushalt: Ex-Ministerpräsident Edmund Stoiber und Finanzminister Markus Söder. Foto: Archivfoto: Frank Mächler, dpa
Einen gewissen Hang zum Royalen kann man der CSU nicht absprechen: Nur zu gerne präsentiert sich die Dauerregierungspartei als logische demokratische Fortsetzung der Monarchie in Bayern. So ist es vielleicht nur konsequent, dass sich an diesem Donnerstag der frühere Regent Edmund Stoiber und sein zumindest selbst ernannter Nach-Nach-Nachfolger Markus Söder im königlichen Rahmen des opulenten Kaisersaals der Münchener Residenz zu einem Festakt treffen. „Zehn Jahre ausgeglichener Haushalt“ in Bayern sollen dort gebührend gefeiert werden. Der wieder ins Rampenlicht drängende Stoiber wird den ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen