MÜNCHEN

"Gedankenaustausch": Seehofer will Bernd Weiß treffen

Ministerpräsident Horst Seehofer hat den Ex-Staatssekretär und Seehofer-kritischen Buchautoren Bernd Weiß zu einem „Gedankenaustausch“ in die Staatskanzlei eingeladen.
Politiker und nun auch Buchautor: Bernd Weiß Foto: Foto: CSU
In dem Buch kritisiert Weiß eine überzeugungslose Politik, die ihre Inhalte vor allem aus der gefühlten Mehrheitsmeinung der Bevölkerung ableitet. Das Buch sei insofern „eine Abrechnung mit einem von Seehofer gepflegten Politikstil, aber keine Abrechnung mit Seehofer selbst“, erklärte der Landtagsabgeordnete aus Rhön-Grabfeld.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen