WÜRZBURG

Machen Ärzte weniger Fehler?

Tausende werden jährlich Opfer von Behandlungsfehlern. 2017 ist die Fehlerzahl laut Bundesärztekammer nun leicht gesunken. Experten sind skeptisch.
Behandlungsfehler-Statistik -Transplantation
Tausende werden jährlich Opfer von Behandlungsfehlern. 2017 ist die Fehlerzahl laut Bundesärztekammer nun leicht gesunken. Experten sind skeptisch. Foto: Jan-Peter Kasper (dpa-Zentralbild)
Schwere Komplikationen nach der Knie-OP oder dem Beinbruch: Tausende Patienten werden jährlich Opfer von Behandlungsfehlern in Krankenhäusern und Praxen – auch in der Region. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der festgestellten Fehler nach Daten der Ärzteschaft bundesweit nun leicht gesunken. 2213 Fälle wurden bestätigt – nach 2245 Fällen im Jahr 2016, wie die Bundesärztekammer am Mittwoch mitteilte. Ein Erfolg? Nein, sagt Karl-Heinz Schlee, Vorsitzender der Selbsthilfegemeinschaft Medizingeschädigter in Nürnberg. „Die hohe Dunkelziffer ist bekannt.“ Wird nur jeder zehnte ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen