BÜRGSTADT

Mann bedroht Falschparker mit Pistole

Einen vermeintlichen Falschparker hat am Montagnachmittag ein 56-Jähriger mit einer Pistole bedroht. Der Bedrohte parkte sein Fahrzeug um und informierte daraufhin die Polizei. Die Beamten stellten in der Wohnung des 56-Jährigen einen Schreckschussrevolver und eine Luftdruckpistole sicher, heißt es im Polizeibericht.

Mit einer solchen Reaktion hatte ein 49-Jähriger sicherlich nicht gerechnet, als er kurz nach 16 Uhr sein Auto in der Miltenberger Straße in Bürgstadt geparkt hatte. Kurz nachdem er seinen Wagen verlassen hatte, forderte der 56-Jährige ihn von seinem Balkon auf umzuparken, schließlich handele es sich um einen Privatparkplatz, schreibt die Polizei in der Mitteilung. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, bedrohte er den 49-Jährigen und dessen 31-jährigen Beifahrer mit einem Revolver.

Durch Baustellenlärm gestresst

Um eine weitere Eskalation zu verhindern, parkten die Männer das Fahrzeug um und informierten die Polizei. Die alarmierte Streife der Miltenberger Polizei konnte in der Wohnung des Tatverdächtigen einen Schreckschussrevolver und eine Luftdruckpistole sicherstellen. Der 56-Jährige zeigte sich geständig. Durch die benachbarte Dauerbaustelle und der damit verbundenen Lärm- und Verkehrsbelastung sei er gestresst gewesen.

 

Schlagworte

  • Bürgstadt
  • Pistolen
  • Polizei
  • Revolver
  • Verkehr
  • Waffen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
2 2
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!