MITTELFRANKEN

Polizei stoppt illegales Autorennen mit vier Ferraris auf der A9

Die Polizei nahm am Sonntag vier Fahrer von Sportwagen fest, die in Verdacht stehen, sich zuvor ein illegales Rennen auf der A9 in Mittelfranken bei Greding (Lkr. Roth) geliefert zu haben.
Ferrari
Symbolbild: Ferrari Foto: Matthias Balk (dpa)
Die Polizei nahm am Sonntag vier Fahrer von Sportwagen fest, die in Verdacht stehen, sich zuvor ein illegales Rennen auf der A9 in Mittelfranken bei Greding (Lkr. Roth) geliefert zu haben. Die Fahrzeuge wurden sichergestellt, so das Polizeipräsidium Mittelfranken. Kurz nach 15 Uhr gingen mehrere Notrufe bei der Einsatzzentrale ein: Demnach waren auf der A9 vier Ferraris mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Berlin unterwegs. Die Fahrer würden sich äußerst aggressiv gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern verhalten und sich gegenseitig ein Rennen liefern. Unter anderem überholten sie auf dem Seitenstreifen und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen