Haibach/Aschaffenburg

Skelettfund: Sind sterbliche Überreste von vermisstem syrischen Mädchen?

Unterfränkische Ermittler durchforsten ihre Vermisstenkartei. Sie hoffen so, herauszubekommen, wessen Skelett Spaziergänger vorige Woche zufällig im Wald am Findberg (Lkr. Aschaffenburg) fanden.
Absperrband
Symbolfoto: Polizei-Absperrband Foto: Daniel Karmann (dpa)
Auf Professor Michael Bohnert und seinem Team in Würzburg ruhen die Hoffnungen der Aschaffenburger Mordermittler. Finden die Rechtsmediziner durch Untersuchung der Knochen und DNA-Analyse heraus, wer der Mensch ist, dessen Knochen Spaziergänger vorige Woche zufällig bei einem Waldspaziergang in Aschaffenburg gefunden hatten – ausgerechnet am Findberg? Pressesprecher Michael Zimmer schweigt zu allen Spekulationen über die Identität des Leichnams. Heute beginnt am Fundort des Skeletts eine gezielte Suchaktion der Polizei.