WÜRZBURG

Spitzer Stift bei Klinikrechnungen?

Manchmal geht es darum, ob ein Patient ambulant untersucht werden kann oder für die Diagnose unbedingt stationär aufgenommen werden musste. Manchmal geht es darum, ob eine Patientin, die wegen Herzinsuffizienz im Krankenhaus noch behandelt wurde, hätte entlassen werden können.
Alles korrekt? Das Fallpauschalen-System hat das Abrechnen kompliziert gemacht. Foto: Foto: AOK MEDIENDIENST
Manchmal geht es darum, ob ein Patient ambulant untersucht werden kann oder für die Diagnose unbedingt stationär aufgenommen werden musste. Manchmal geht es darum, ob eine Patientin, die wegen Herzinsuffizienz im Krankenhaus noch behandelt wurde, hätte entlassen werden können. Sehr oft geht es schlicht darum, ob ein Patient einen Tag länger als unbedingt medizinisch nötig in der Klinik lag.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen