AUGSBURG

Uni-Wissenschaftler schlägt Alternativen zu "Drei Mohren" vor

Historiker Philipp Bernhard wünscht sich eine weitere Debatte um Logo und Namen des Hotels Drei Mohren in Augsburg. Im Interview erklärt er, warum.
Das Hotel "Drei Mohren" in Augsburg. Eine Amnesty-International-Gruppierung fordert, die Traditionsherberge umzubenennen. Foto: Anne Wall
Eine Jugendgruppe von Amnesty International forderte in einer Petition die Umbenennung des Hotels "Drei Mohren" in Augsburg und sorgte damit vor Kurzem für große Diskussionen. Im Interview erklärt der Augsburger Historiker Philipp Bernhard, wieso er die Debatte um den Namen des Hotels "Drei Mohren" für sinnvoll hält.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen