MÜNCHEN

Vordenker und Mahner

Neben Jürgen Habermas war er der bekannteste deutsche Soziologe. Er hat den öffentlichen Diskurs mitgeprägt. Die Unbeherrschbarkeit der modernen Technik brachte Ulrich Beck auf einen prägnanten Begriff.
Gestorben: der Münchner Soziologe Ulrich Beck Foto: Foto: M. Schörning, dpa
Neben Jürgen Habermas war er der bekannteste deutsche Soziologe. Er hat den öffentlichen Diskurs mitgeprägt. Die Unbeherrschbarkeit der modernen Technik brachte Ulrich Beck auf einen prägnanten Begriff. Als 1986 in Tschernobyl der Atomreaktor explodierte, stürzte für viele ein technisches Weltbild zusammen. Plötzlich war allen klar: Wir leben in einer „Risikogesellschaft“. Das gleichnamige Buch des Soziologen Ulrich Beck erschien zur selben Zeit und prägte den politischen Diskurs. Auch Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) holte sich von Beck später Denkanstöße. Nach der Reaktorkatastrophe von ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen