WÜRZBURG

Wie Unwetter so manchem Bauern die Ernte verhagelt

Nicht nur Erdbeeren, sondern auch Äpfel oder Mais sind betroffen: So manchem fränkischen Bauern hat es die Ernte verhagelt. Doch einem Experten bereitet etwas anderes viel größere Sorge.
Hagelkörner vernichteten Anfang der Woche die Erdbeerernte von Biobauer Michael Stolzenberger in Bütthard-Oesfeld. Foto: Foto: Michael Stolzenberger
Michael Stolzenberger hat es gehörig die gute Laune verhagelt. Und nicht nur die, sondern auch seine ganze Erdbeerernte. Anfang der Woche bohrten sich spitze Hagelkörner – fast so groß wie die Erdbeeren selbst – in die süßen Früchtchen seines Biohofes.„Die Erdbeerfrüchte sind sehr empfindlich. Wenn sie angeschlagen sind, beginnen sie sofort zu faulen“, sagt der Landwirt. Doch damit nicht genug. Auch seine Kürbisse, Möhren, rote Beete und Sellerie haben Treffer abgekriegt. Er ist nicht der einzige Betroffene. Hagelkörner so groß wie Golfbälle Eine Gewitterfront fegte am Montag mit ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen