MÜNCHEN

Wie groß ist die Gewalt an Schulen?

Laut Kriminalstatistik gibt es immer mehr Fälle von Körperverletzung an bayerischen Schulen. Doch nicht alle werden angezeigt. Lehrer dringen auf mehr Transparenz.
Über 600 Fälle gefährlicher und schwerer Körperverletzung verzeichnet die Kriminalstatistik des Landeskriminalamts an bayerischen Schulen vergangenes Jahr. Das heißt, bei der Gewalt waren Waffen, waffenähnliche Gegenstände oder Reizgas im Spiel. Dazu kommen 2000 Fälle gewöhnlicher Körperverletzung. In beiden Fallgruppen ist die Tendenz steigend. Fast ein Viertel der angezeigten Schüler ist unter 14 Jahre alt, die meisten Taten ereignen sich im Alter zwischen 14 und 18 Jahren. Doch die Kriminalstatistik gibt nur einen Ausschnitt der Problematik wieder.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen