Asylpolitik entzweit CSU und FDP

Streit um die Behandlung von Asylbewerbern: CSU und FDP ringen noch immer um einen Kompromiss. Hier ein Bild aus der heftig kritisierten Würzburger Gemeinschaftsunterkunft.
Foto: Theresa Müller | Streit um die Behandlung von Asylbewerbern: CSU und FDP ringen noch immer um einen Kompromiss. Hier ein Bild aus der heftig kritisierten Würzburger Gemeinschaftsunterkunft.

Nach den bundesweiten Schlagzeilen über die Zustände in der Würzburger Gemeinschaftsunterkunft (GU) und einer für die bisherige Praxis vernichtenden Expertenanhörung im vergangenen Jahr waren sich alle Landtagsfraktionen eigentlich einig: Die Unterbringung von Asylbewerbern in Bayern muss verbessert werden. Doch die Tücke liegt offenbar auch hier im Detail. Über Monate rangen Innen- und Sozialpolitiker in der Landtags-CSU zäh um eine gemeinsame Position. Das nun verabschiedete Kompromisspapier macht allerdings selbst die Verfasser nicht wirklich froh. Auch Innenminister Joachim Herrmann (CSU) akzeptiere ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung