München

Auch Landkreis Haßberge bekommt nun Hochwasser-Soforthilfe

Nach massiver Kritik erweitert die Staatsregierung die Gebietskulisse für ihre Hochwasser-Hilfen. Finanzminister Füracker wirbt für mehr Elementarschaden-Versicherungen.
Auch im Landkreis Haßberge - wie hier in Zeil - gab es zuletzt schwere Hochwasser-Schäden. Betroffene können nun auch dort Soforthilfe vom Freistaat Bayern bekommen.
Foto: Lukas Reinhardt | Auch im Landkreis Haßberge - wie hier in Zeil - gab es zuletzt schwere Hochwasser-Schäden. Betroffene können nun auch dort Soforthilfe vom Freistaat Bayern bekommen.

Auch Hochwasser-Opfer im Landkreis Haßberge können nun Soforthilfe vom Freistaat Bayern bekommen. Dies erklärte Finanzminister Albert Füracker (CSU) am Donnerstag im Landtag. Anders, als die unterfränkischen Landkreise Kitzingen und Schweinfurt, hatte der Landkreis trotz großer Hochwasser-Schäden etwa in Zeil, Ebern oder Theres zunächst auf einer Liste besonders betroffener Gebiete gefehlt, die die Staatsregierung am Dienstag beschlossen hatte.Finanzminister Füracker verspricht schnelle Auszahlung der HilfsgelderDie Auszahlung der Hilfsgelder, die in den anderen betroffenen Regionen laut Füracker bereits ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung